Das zweite Geschäftsquartal lief für Electronic Arts nicht gerade rosig. Die ehemalige Nummer 1 unter den Publishern musste heute bakannt geben, dass ein Minus von 310 Millionen Dollar erzielt wurde. EA kündigte bereits Konsequenzen an und will rund 6 Prozent seiner Belegschaft vor die Tür setzen.

Damit dürften rund 500 bis 600 Arbeitsplätze bei EA verloren gehen. Beim Umsatz konnte EA hingegen auf 894 Millionen Dollar zulegen.