Auch in diesem Jahr wird es keinen separaten Electronic-Arts-Stand oder eine Pressekonferenz auf der E3 geben. Schon im letzten Jahr hatte der Publisher sein eigenes Event vor der eigentlichen Messe abgehalten, um die großen Ankündigungen für die kommenden Monate zu treffen. Und dieses Jahr wird es genauso wiederholt.

Electronic Arts - Publisher lässt auch 2017 die E3 aus

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuElectronic Arts
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 4/51/5
EA Play wird auch in diesem Jahr die Plattform für die eigenen, neuen Spiele.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das EA-Play-Event findet 2017 wieder wenige Tage vor der eigentlichen E3 statt. Vom 10. bis 12. Juni dieses Jahres zeigt EA in Los Angeles, woran in den letzten Monaten hinter verschlossenen Türen gearbeitet wurde. Die E3 öffnet ihre Tore vom 13. bis 15. Juni 2017 ebenfalls in LA. Das EA-Event wird dann auch wieder über einen Livestream in die ganze Welt übertragen.

Spekulationen über EAs Spiele-Lineup

Aktuell ist noch nicht wirklich klar, was EA zeigen wird. Neben dem alljährlichen FIFA dürfte auch Star Wars Battlefront 2 gesetzt sein, das gegen Ende des Jahres erscheinen soll. Viele hoffen, dass auch das Open-World-Star-Wars von Visceral zumindest kurz angeteasert wird. Ein möglicher DLC zu Mass Effect Andromeda, welches im März erscheint, wäre auch denkbar. Eine große Überraschung wäre eine Fortsetzung von Dragon Age, die dann aber vermutlich noch einige Jahre vom Release entfernt wäre.

Bilderstrecke starten
(51 Bilder)