Bereits über 4 Millionen Nutzer soll EAs Online-Distributionsplattform Origin haben. Das sagte CFO Eric Brown auf einer Konferenz und erklärte, dass man mit einem enormen Anstieg im letzten Quartal des Jahres rechne, da unter anderem Größen wie Battlefield 3 erscheinen werden. Und das setzt ja bekanntlich Origin für eine Installation voraus.

Electronic Arts - Origin in Kürze mit Drittanbieter-Software, bereits über 4 Millionen Nutzer

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuElectronic Arts
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 5/61/6
Origin wird durch Dritthersteller-Titel direkt einen Angriff auf Steam starten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein weiterer Punkt sind Spiele, die nicht von Electronic Arts stammen. Bisher gibt es auf Origin nur Spiele, die aus dem Hause EA kommen und auch nur so war es von Anfang an gedacht. Doch schon "sehr bald" soll sich das ändern. Laut Brown werden künftig auch andere Unternehmen ihre Spiele über die Plattform anbieten können, wobei er keine genaueren Angaben machte.

Damit befindet sich Origin im direkten Konkurrenzkampf mit Valves Steam. Activision- und Ubisoft-Titel sind zwar nicht zu erwarten, die üblichen Verdächtigen dürften aber mit an Board sein. Ob Valve vielleicht sogar darauf reagieren wird, bleibt abzuwarten.