Mit Origin Access startete Electronic Arts am gestrigen Abend das PC-Pendant zu EA Access. Letzteres ist für die Xbox One verfügbar, nun lässt sich das Abo-Modell auch auf dem Rechner nutzen.

Electronic Arts - Origin Access: Abo-Dienst mit Dragon Age, Sims, Battlefield und mehr gestartet

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 4/231/23
Für 3,99 Euro könnt ihr Dragon Age: Inquisition durchzocken.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie der Name schon sagt, benötigt ihr dafür natürlich EAs Client Origin. Für 3,99 Euro im Monat lassen sich Vollversionen für die Dauer des Abonnements spielen, zudem erhalten Nutzer zehn Prozent Preisnachlass auf Origin-Käufe (Spiele und DLC) und man kann bestimmte Spiele in Form von Trial-Versionen noch vor ihrer Veröffentlichung für eine begrenzte Zeit spielen. Alle Punkte, Werte bzw. Fortschritte können schließlich bei der Vollversion übernommen werden.

Derzeit stehen mehrere Spiele zur Verfügung, die ihr unbegrenzt und ohne Einschränkungen spielen könnt, darunter Battlefield 4, Plants vs. Zombies: Garden Warfare, Battlefield: Hardline, Die Sims 3 Starter Pack, Dragon Age: Inquisition, This War of Mine, FIFA 15, Need for Sped Rivals, SimCity, Battlefield 3 und Dead Space 3.

Origin Access nicht nur mit EA-Spielen

This War of Mine zeigt, dass sich Origin Access nicht nur auf Spiele von Electronic Arts beschränken wird, heißt es doch auch: "Weitere Titel von EA und Spiele unabhängiger Entwickler werden hinzukommen."

Auf der Xbox One ist das bislang anders, hier stehen nur Spiele von EA zur Verfügung. Origin Access in in Deutschland, Großbritannien, Kanada und USA gestartet, in Kürze sollen weitere Länder hinzukommen.

Spielekultur - Wenn Hardwarehersteller das Unmögliche möglich machen...

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (29 Bilder)

Aktuellstes Video zu Electronic Arts

Electronic Arts - Featurette zu kommenden Star Wars SpielenEin weiteres Video