Passend zur News, dass sich die PS4 nahezu doppelt so gut verkauft wie die Xbox One, hat die NPD Group die Verkaufscharts vom Januar bereitgestellt, auf der ersichtlich ist, dass sich nahezu alle Spiele von Electronic Arts auf der PS4 am besten verkauft haben.

Electronic Arts - Nahezu alle EA-Titel verkaufen sich auf der PS4 am besten

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuElectronic Arts
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 5/61/6
Auch Battlefield 4 verkauft sich auf der PS4 am besten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schaut man sich die Top 10 Charts vom Januar an, so kann man sehen, dass drei Spiele darunter von Electronic Arts vertrieben werden: Battlefield 4 auf Platz 3, Madden NFL 25 auf Platz 6 und FIFA 14 auf Platz 8.

Und alle drei verkauften sich auf der PS4 am besten. Insgesamt befanden sich im Januar rund fünf Spiele, die sich auf der PS4 am besten verkauften, während die Xbox One nirgends die Führung übernahm. Lediglich Microsofts Last-Gen-Konsole Xbox 360 konnte ebenfalls fünf Mal die Spitze übernehmen.

Bei Tomb Raider weiß man dank Geoff Keighley, dass sie sich auf der PS4 rund doppelt so oft verkaufte wie auf der Xbox One.

Angesichts dieser deutlichen Zahlen erinnerten sich viele Spielefans an die Aussage von Electronic Arts' Chief Financial Officer Blake Jorgensen, wonach man die Exklusivität von Titanfall auf Microsoft-Plattformen schon bereits vor Jahren anhand von Vorhersagen und Hochrechnungen bestimmt habe, und bombardierten den Twitter-Account von Chief Operative Officer Peter Moore mit hämischen Kommentaren bezüglich dieser Exklusivität.