Am 13. April wird Electronic Arts wieder Server von Spielen abschalten, deren Onlinefeatures nur noch von wenigen Spielern genutzt werden. Darunter befinden sich nicht nur ältere Titel, sondern auch Spiele, die vergleichsweise noch gar nicht so lange auf dem Markt sind.

Electronic Arts - Mehrere Server werden abgeschaltet, darunter Burnout Revenge, MMA und The Godfather 2

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 5/91/9
Auch Pandemic Studios' letztes Spiel, The Saboteur, ist von der Serverschließung betroffen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Die Entscheidung, Onlinedienste für alte EA-Spiele einzustellen, fällt uns nie leicht. Die Entwickler- und Operations-Teams legen fast so viel Herzblut in diese Spiele, wie die spielenden Kunden, und es ist schwer, sie in den Ruhestand zu schicken. Aber Spiele werden durch neuere Spiele ersetzt und die Anzahl der Spieler von älteren Spielen geht bis zu einem Punkt zurück - weniger als 1 % aller Online-Spieler zu den Hauptzeiten verteilt auf alle EA-Titel - an dem es nicht mehr praktikabel ist, diese Spiele weiter zu betreiben", weißt es in einer Stellungnahme.

Weiter erklärt EA: "Wir möchten, dass unsere Engineering- und IT-Spezialisten sich darauf konzentrieren, den anderen 99 % der Spieler, die die beliebteren Spiele spielen, ein positives Spielerlebnis zu bieten. Wir hoffen, dass du die Spiele genauso genossen hast wie wir; wir wissen deine Unterstützung sehr zu schätzen."

Folgende Titel sind davon betroffen:

- Boom Blox Bash Party (Wii)
- Burnout Revenge (Xbox 360)
- EA Create (PC, PlayStation 3, Wii, Xbox 360
- EA Sports Active 2.0 for (PlayStation 3, Wii, Xbox 360)
- EA Sports Active NFL Training Camp (Wii)
- FIFA 10 (PlayStation Portable, Wii)
- The Godfather 2 (PC, PlayStation 3, Xbox 360)
- MMA (PlayStation 3, Xbox 360)
- Need for Speed: ProStreet (PlayStation 3, Xbox 360)
- The Saboteur (Midnight Club Access für PlayStation 3, Xbox 360)
- Spare Parts (PlayStation 3, Xbox 360)