Die Marke Medal of Honor wurde von Electronic Arts auf Eis gelegt, da der letzte Ableger Medal of Honor: Warfighter deutlich hinter den Erwartungen zurückblieb. Laut EAs Peter Moore waren die Kritiker polarisiert und vergaben niedrige Wertungen, die das Spiel nicht verdient habe.

Electronic Arts - Medal of Honor auf Eis gelegt, Battlefield 4 offenbar erst 2014 für Next-Gen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuElectronic Arts
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 5/61/6
Erscheint Battlefield 4 erst im nächsten Jahr?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

All das habe man nun aber hinter sich gelassen und lasse Medal of Honor ruhen. EAs Frank Gibeau fügte hinzu, dass die Industrie von Hits angetrieben werde und es letztendlich auch darum gehe, was man in einem bestimmten Zeitraum entwickeln und herausbringen könne. Und das habe man bei Medal of Honor nicht geschafft, man übernehme die gesamte Verantwortung.

Auch sprach Electronic Arts ein neues Battlefield an, ohne aber direkt Battlefield 4 in den Mund zu nehmen. Und hier wird es dann auch etwas verwirrend, denn während der Telefonkonferenz zur Bekanntgabe der aktuellen Geschäftszahlen des Unternehmens meinte Gibeau, dass man bereits [öffentlich] darüber gesprochen habe, ein neues Battlefield im nächsten Jahr auf den Markt zu bringen.

Im Moment sei man aber noch nicht in der Position, um über die aktuellen Pläne reden zu können. In rund 90 Tagen, und somit voraussichtlich im April 2013, will Electronic Arts über das nächste Battlefield sprechen. Und damit scheint er Battlefield 4 zu meinen, schließlich war bislang kein weiteres Battlefield im Gespräch. Und auf Bad Company 3 scheint das ebenfalls nicht hinzudeuten, würde EA doch erst Battlefield 4 auf den Markt bringen, bevor man den nächsten Ableger enthüllt.

Somit wird Battlefield 4 also offenbar nicht mehr in diesem Jahr erscheinen und möglicherweise erst für die nächste Generation auf den Markt kommen. Denn genau das deutete wiederum CEO John Riccitiello an, laut dem Battlefield und FIFA EA helfen würden, einen Fuß in die nächste Generation zu setzen.

Bislang ging man davon aus, Battlefield 4 gegen Ende des Jahres zu sehen. Zuletzt wurde die Beta über Warfighter-Vorbestellungen beworben.