Branchenriese Electronic Arts scheint wieder im Besitz der Formel 1-Lizenz zu sein. Seit 2003 hatte Sony diese Rechte inne, bis der Vertrag in der vergangenen Saison ausgelaufen ist. Nun verpflichtete der Publisher Formel 1-Shootingstar Lewis Hamilton für ein kommendes Rennspiel. Das berichtet gamesindustry.biz in Bezug auf einen Artikel in der Tageszeitung The Sun. Mehr als sieben Millionen Euro soll das Unternehmen dafür bezahlt haben. Der kommende Titel wird nach Aussage der Tageszeitung für "Xbox und PlayStation" veröffentlicht, was ebenfalls auf den Erwerb der Formel 1-Lizenz seitens EA hinweist.