Electronic Arts - Jade Raymond arbeitet an 'Assassin's Creed'-ähnlichem Actionspiel

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuElectronic Arts
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 5/61/6
Jade Raymond arbeitete an Assassin's Creed mit.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

EAs CFO Blake Jorgensen bestätigte, dass Jade Raymond momentan an einem Actionspiel arbeitet, das quasi ähnlich zu Assassin's Creed ist. Das bedeutet nicht, dass Electronic Arts in die gleiche Richtung wie Ubisoft geht, sondern vielmehr sind damit Dinge wie eine offene Welt und Co. gemeint.

"Wir haben niemals wirklich im größten Gaming-Genre mitgewirkt, nämlich dem Action-Genre. Das sind diese 'Assassin's Creed'-ähnlichen Spiele mit einer offeneren Welt, mehr Singleplayer gegenüber dem Multiplayer. Wir stellten zuletzt Jade Raymond ein, die hinter dem 'Assassin's Creed'-Franchise von Ubisoft steckte, und sie wird ein Spiel im Action-Genre für uns über ein Studio entwickeln, das wir in Montreal momentan ausbauen", so Jorgensen.

EA will mehr Action

Dabei handelt es sich um die sogenannten Motive Studios, die Raymond mitgründete, um unter anderem an Amy Hennigs 'Star Wars'-Spiel (entsteht bei Visceral) mitzuarbeiten. Dass bei Motive möglicherweise ein Actionspiel entsteht, hatte Executive Vice President Patrick Soderlund bereits vergangenen Monat angedeutet.

Erst im Oktober sagte er dazu: "Wenn man das größte Segment in unserer Branche betrachtet, nämlich Action, so stellt man fest, dass wir hier nicht großartig vertreten sind. EA ist nicht bekannt dafür, gigantische Action-Spiele wie Assassin's Creed, Batman, GTA oder ähnlich große Titel zu entwickeln."

Nun kam also die Bestätigung, dass Raymond ein Titel in dem Genre entwickelt.