Autsch! Electronic Arts hat Jack Thompson jetzt einen Korb gegeben. Der Spiele-Kritiker und Rechtsanwalt hatte dem Spiele-Giganten vor kurzem angeboten, ihm bei der Übernahme des Konkurrenten Take 2 Interactive zu helfen.

"Mr. Thompson,

Wir haben Ihre Nachricht erhalten. Als Antwort auf Ihr Angebot, uns bei der Übernahme von Take 2 Interactive zu helfen, würden wir es sehr begrüßen, wenn Sie sich nicht in diese Angelegenheit einmischen. EA unterstützt die künstlerische Freiheit für Spiele-Entwickler. Wir sind der Ansicht, dass Ihre Aussagen in der Vergangenheit - insklusive falsche Anschuldigungen über Inhalte in unseren Spielen - jegliche Form der Zusammenarbeit mit Ihnen unmöglich machen.

Mit aufrichtigen Grüßen,
Mariam Sughayer
Sr. Manager Corporate Communications
Electronic Arts, Inc."