Auf der Credit Suisse 2013 Annual Technology Conference sprach Electronic Arts' CEO Andrew Wilson auch darüber, dass man bereits zum Launch der Next-Gen-Konsolen Playstation 4 und Xbox One eine Qualität in Sachen Spiele erreicht habe, von der man bei der letzten Generation nur träumen konnte.

Electronic Arts - EA: Wir haben bei der Next-Gen bereits eine Qualität erreicht, die wir in der letzten Generation nicht hatten

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuElectronic Arts
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 4/51/5
EAs CEO Andrew Wilson schwärmt von der Next-Gen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es gibt Stimmen, die kritisieren gerne, dass sich die Launch-Titeln der Next-Gen-Konsolen PS4 und Xbox One kaum von ihren Current-Gen-Kollegen unterscheiden. Doch laut EAs CEO Andrew Wilson könne die Launch-Titel, die man bei der Last-Gen Xbox 360 und PS3 auf den Markt brachte, nicht mit den Launch-Titeln der Next-Gen in diesem Jahr vergleichen.

"Einer der Unterschiede hier ist, dass bei diesem Übergang, bei diesem Konsolenzyklus beide Konsolen von Sony und Microsoft eine vereinfachte Architektur und vereinfachte Tool-Sets beinhalten", so Wilson.

"Beim letzten Übergang verbrachten wir die ersten zwei, drei Jahre damit, herauszufinden, wie wir das Beste aus den Konsolen herausholen konnten, und insbesondere unterschieden sich die beiden Konsolen auch voneinander. Die gute Nachricht ist, dass wir die Qualität bereits zum Launch erreicht haben, die wir beim letzten Mal nicht bieten konnten. Und unsere Teams denken bereits darüber nach, in neue Innovationen für die Zukunft zu investieren."