Letztendlich kommt es nicht überraschend: Electronic Arts wird sich von den beiden betagten Konsolen Xbox 360 und PlayStation 3 verabschieden. Das bestätigte das Unternehmen im Rahmen der Bekanntgabe der aktuellen Geschäftszahlen.

Electronic Arts - EA verabschiedet sich leise von Xbox 360 und PS3

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 5/81/8
Ältere Konsolen werden immer weniger mit Spielen unterstützt - auch EA geht den Weg mit neuen Marken und größeren Titeln.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass immer mehr Entwickler und Publisher ihren Fokus auf die aktuellen Konsolen-Plattformen legen, also Xbox One und PlayStation 4 (und Wii U), ist immer mehr zu beobachten und eine ganz natürliche Entwicklung.

Laut Electronic Arts strebt man eine "langsame Fortbewegung" von den alten Konsolen an. Das bedeutet, dass einige Sport-Titel nach wie vor für die Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen werden. Doch neue Marken und größere Spiele werden bei den Konsolen nur noch für Xbox One und PlayStation 4 entwickelt.

In Rente schicken solltet ihr eure alten Konsolen aber dennoch nicht, denn diese werden von anderen Publishern weiterhin unterstützt, wenn auch immer weniger mit größeren Spielen.

Bilderstrecke starten
(22 Bilder)