Electronic Arts startete mit Vue eine eigene Social-Network-App, die mit Videospielen nichts zu tun hat und sich stattdessen auf Fotos und Musik konzentriert. Vue ist ab sofort vorerst nur für iPhone und iPad in Australien und Kanada erhältlich.

Electronic Arts - EA startet mit Vue Social-Network-App für Fotos und Musik

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuElectronic Arts
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 5/61/6
Mit Vue versucht EA in neue Bereiche vorzustoßen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit Vue will Electronic Arts natürlich auf dem derzeit voll angesagten Social-Network-Trend mit aufsteigen, geht dann aber doch in eine etwas andere Richtung: so lassen sich Slide-Shows aus eigenen Facebook-Fotos erstellen, während man Musik aus Rdio oder Spotify hinzufügen kann.

Auch kann man via GPS den derzeitigen Aufenthaltsort angeben, Text hinzufügen, Special Effects nutzen und die gesamte Mixtur wieder über Facebook teilen. Die App und deren Nutzung ist kostenlos. Ob und wann Vue auch außerhalb Kanada und Australien starten wird, ist noch nicht bekannt.

Venturebeat bezeichnet EAs Dienst bzw. App als "low-budget exploratory project", was wohl also eher eine Art Experiment darstellt. Ein Release außerhalb der genannten Länder ist daher vorerst scheinbar nicht zu erwarten.

Eine Zielgruppe ist für Vue aber definitiv vorhanden, vor allem die jüngeren Smartphone-User, die gerne Fotos teilen und vielleicht auch einen gewissen Selbstdarstellungsdrang haben, dürften großes Interesse daran zeigen.

2 weitere Videos