EA schaltet im kommenden Jahr wieder einmal eine Reihe von Online-Services ab. Diesmal trifft es neben Sportspielen aus dem Jahr 2010 auch Die Sims 2.

Electronic Arts - EA schaltet Online-Server für FIFA 11, Sims 2 und mehr ab

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuElectronic Arts
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 4/51/5
Der anhaltende Betrieb dieser Online-Dienste ist laut EA nicht mehr praktikabel.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Am 3. Januar gehen die Online-Dienste für den Fussball Manager 11 offline, eine Woche darauf folgen unter anderem FIFA 11, Madden NFL 11 und NHL 11 sowie NBA JAM. Die Titel können zwar nach wie vor gespielt werden, alle Online-Funktionen, darunter die Multiplayer-Modi, stehen anschließend aber nicht mehr zur Verfügung.

Auch Die Sims 2 geht offline, was nicht nur das Spiel, sondern auch die offizielle Webseite betrifft. Die über die Exchange-Funktion bereitgestellten Objekte sowie alle anderen dort herunterladbaren Inhalte verschwinden dann ebenfalls.

Abschaltung der Online-Services am 31. Dezember 2012:

- World Series Superstars für Facebook

Abschaltung der Online-Services am 3. Januar 2013:

- FUSSBALL MANAGER 11 für PC

Abschaltung der Online-Services am 11. Januar 2013:

- The Sims 2 für PC & MAC
- TheSims2.com und alle damit verbundenen URLs

Abschaltung der Online-Services am 11. Januar 2013:

- FIFA 11 für PC, PS3, Wii & Xbox 360
- FIFA 11 Ultimate Team für PS3 & Xbox 360
- Madden NFL 11 für PS3, Wii & Xbox 360
- Madden NFL 11 Ultimate Team für PS3 & Xbox 360
- NBA JAM für PS3 & Xbox 360
- NBA LIVE 10 für PS3 & Xbox 360
- NCAA Football 11 für PS3 & Xbox 360
- NHL 11 für PS3 & Xbox 360
- NHL 11 Ultimate Team für PS3 & Xbox 360