In der neuen Ausgabe des "EA-Magazins" des Publishers Electronic Arts steht die wissenschaftliche Erforschung von Computerspielen im Mittelpunkt. Der Beitrag "Wissenschaftliches Neuland" stellt acht renommierte Experten vor und rollt den aktuellen Stand der Forschung rund um Computer- und Videospiele auf.

So beschäftigt sich beispielsweise der Kommunikationswissenschaftler Dr. Jörg Müller-Lietzkow mit dem Qualitätsmanagement bei digitalen Spielen. Dr. Maic Masuch widmet sich hingegen der Frage, wie künftige Computerspiele entwickelt werden. Und Christoph Klimmt nimmt in seinem Forschungsprojekt "Fuga" (Fun of Gaming) den Spielspaß mit Videospielen unter die Lupe.

Unter www.magazin.electronic-arts.de finden Interessierte die aktuelle Ausgabe des "EA-Magazins" als PDF. Der Download des "EA-Wissenschaftsatlas" mit Informationen und Kontaktdaten zu Wissenschaftlern, die zur digitalen Spielkultur forschen, steht unter www.studien.electronic-arts.de (dort auf "Wissenschaftsatlas" klicken).