Die gestrige Gewinnwarnung von Electronic Arts führte an der Börse zu einem Kurseinbruch der Aktie. Der Kurs fiel um 12 Prozent auf nun 17 Dollar. Innerhalb der letzten zwei Tage ging es für EA Anteile insgesamt rund 22 Prozent in den Keller. Wenn man rein nach der Marktkapitalisierung gehen würde, müsste man derzeit rund 5.45 Milliarden Dollar aufwenden um Electronic Arts zu kaufen.

Nun bleibt abzuwarten, ob das EA Sparprogramm in naher Zukunft erfolge zeigen wird.