Im Rahmen der CES 2015 stellte der Peripherie-Hersteller Mad Catz mit dem Lynx 9 (bzw. L.Y.N.X.9) einen neuen Controller vor, der mehr an einen Transformer oder auch ein neues Batman-Gadget erinnert. Und das hat auch seinen Preis: stolze 300 Dollar will das Unternehmen dafür haben.

Eingabegeräte - Lynx 9: Mad Catz stellt Transformer-ähnlichen Controller für 300 Dollar vor

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 14/191/19
Weitere Bilder findet ihr in unserer Galerie.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Controller wurde dafür entwickelt, um nicht nur Spiele auf dem PC, sondern ebenso auf Android-Smartphones- sowie Tablets spielen zu können. Der Controller besteht aus Metall und lässt sich zum Transport zusammenklappen.

Mit einem Modul ist es beispielsweise möglich, eine Tastatur am unteren Ende des Controllers anzustecken. Mit anderen Modulen lassen sich Smartphones bzw. Tablets direkt auf dem Gerät montieren.

Ansonsten verfügt der Lynx 9 noch über ein eingebautes Mikrofon, um etwa Sprachbefehle abzugeben. Verbunden werden die Geräte mit Bluetooth.

Der eingebaute Akku soll für gut 30 Stunden Saft bieten. Weiterhin verspricht man einen sehr robusten Controller und Premium-Komponenten, die bis zu 1 Million Zyklen durchhalten.

In den USA wird der Controller im März 2015 erscheinen – wann man in Europa damit rechnen darf, bleibt unklar.

Eingabegeräte - Bilder zum Controller Lynx 9

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (5 Bilder)

Eingabegeräte - Bilder zum Controller Lynx 9

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 14/191/19
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken