Auf Xbox Live findet derzeit eine Beta von Einer gegen Hundert statt, die in der Community seit Wochen großen Anklag findet. In der Quiz Show können alle Goldmitglieder Fragen beantworten und Preise abräumen, wie etwa MS-Points oder Arcade-Spiele. Aber auch Sachpreise wurden bereits unter die Spieler gebracht.

Einer gegen Hundert - Erste Cheater bei Quiz-Show

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 1/101/10
Cheater verderben in Einer gegen Hundert den Spielspaß.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie aus verschiedenen Berichten hervorgeht, gab es am Samstagabend in Einer gegen Hundert erste Hacker-Angriffe. Vier Xbox Live-Mitglieder sollen unter Gamertags mit der Bezeichnung Defensive mehrmals als Kandidat nacheinander angetreten sein. Das Ganze ist deshalb so seltsam, weil jeder Spieler nur einmal pro Staffel die Chance hat, um als Kandidat gegen hundert andere Spieler antreten zu können. Zudem hatten die Accounts keine Gamerscore angesammelt, was darauf schließen lässt, das die Profile erst kurz zuvor erstellt wurden.

Ein Spieler erhielt von einem der Hacker sogar eine Srachnachricht, in der der Bösewicht zugibt ein Hacker zu sein und einen Trick herausgefunden hat, um in dem Spiel zu betrügen. Die Echtheit der Sprachnachricht lässt sich nicht beweisen. Microsoft hat sich bislang zu dem Vorfall noch nicht geäußerst.

Einer gegen Hundert ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.