Auch wenn die Leute nicht wegen der Babes alleine auf die Games Convention gehen sondern meistens die Spiele selber im Vordergrund stehen, hat der englische Publisher Eidos das Projekt gc babes ins Leben gerufen.

"Spätestens als wir nach der ersten Games Convention über 100.000 Foto-Downloads der "EIDOS-Babes" auf unserer Hompage verzeichnen konnten und zahlreiche Gamer nach Telefonnummern der Damen fragten, war klar, dass wir ein derartiges Projekt starten müssen..."

Es wird auf GC ein mobiles Eidos Team geben, welches die Besucher mit Babes aller Publisher fotografiert, und diese dann auf der Hompage www.gc-babes.de zum Download bereit stellt. Ziel ist es eine Plattform für alle Publisher zu bieten. Der Service ist natürlich kostenlos und soll eine schöne Erinnerung sein.