Erfahrungen und Veränderungen

Das gamona-Magazin ändert sich. Wir haben uns die Besucherzahlen, die Erfahrungswerte der letzten Ausgaben angeschaut und sie analysiert. Und wir haben dabei festgestellt, dass wir zwar ständig steigende Besucherzahlen aufweisen können, es mit der Aktualität aus Sicht der Besucher jedoch nicht allzu weit her ist. Woran liegt das?

Nun, die Zeitspanne zwischen zwei Ausgaben ist einfach zu groß, im Internet wollen sich Menschen schnell informieren ... leider. Wir stellen fest, dass ein Großteil der Leser in erster Linie scheinbar nicht an Qualität interessiert ist, sondern an Quantität und Schnelligkeit. Das ist in unseren Augen ein Fehler, allerdings maßen wir uns natürlich nicht an zu behaupten, dass wir daran etwas ändern könnten. Das Feedback zeigt uns, dass mehr Aktualität gewünscht wird und so haben wir uns entschlossen, etwas Grundlegendes zu ändern.Ab sofort wird es kein prall gefülltes virtuelles Heft mehr geben, welches die Leser einmal im Monat mit allem Wissenswerten aus der Welt der Spiele versorgt.

Stattdessen wird sich Ihr gamona-Magazin nun immer nach und nach »füllen«.

Das Erscheinungsbild des Magazins bleibt unverändert, aber es kommen alle zwei oder drei Tage aktuelle Previews, Tests, Specials oder dergleichen hinzu. Hingewiesen wird auf diese Artikel jeweils auf der gamona-Startseite. So verpassen Sie gar nichts.

Wir denken, dass dies ein guter Kompromiss ist und wir so erheblich aktueller werden ... zumindest, was die subjektive Betrachtungsweise der Leser angeht. Denn: aktuell waren wir aus unserer Sicht auch vorher schon.

Wir hoffen, dass Ihnen das neue Magazinkonzept gefällt und Sie uns in den nächsten Wochen zahlreiche Besuche abstatten.

Ihr
Garry Leusch
Chefredakteur
Wir hoffen, dass Ihnen das neue Magazinkonzept gefällt und Sie uns in den nächsten Wochen zahlreiche Besuche abstatten.

Ihr
Garry Leusch
Chefredakteur