Mit Eco kündigte Strange Loop Games ein neues Survival-Spiel an, das einen etwas anderen Weg als herkömmliche Titel in dem Genre bestreitet und optisch ein wenig an Minecraft und Co. erinnert.

In Eco muss man sich mit anderen Spielern zusammenschließen, um eine Zivilisation zu erschaffen und Katastrophen abzuwenden, während man Ressourcen eines komplett simulierten Ökosystems nutzt. Auch erstellt man Gesetze, um so die Welt vor Trollen zu beschützen.

Denn nicht nur die Spieler müssen überleben, sondern auch das Ökosystem und die Welt selbst. Als Beispiel gibt der Entwickler die Möglichkeit an, für ein Gesetz abzustimmen, wodurch jeder Bewohner etwa nur 10 Bäume pro Tag fällen kann.

Die Spieler sind also ich hohen Maß mitverantwortlich, dass die Welt existiert und nicht zerstört wird. Letztendlich müssen die Spieler gemeinsam die richtige Balance finden.

Nur ein Beispiel: wird die Nahrungslieferung des Ökosystems zerstört, dann können auch die Lebewesen auf der Erde nicht mehr länger überleben. Dadurch wiederum wird der gesamte Server einem Perma-Death unterzogen.

Beschrieben wird Eco als ein Spiel, bei dem Handlungen der Spieler "bedeutsame Konsequenzen" nach sich führen.

Momentan ist Eco via Steam Greenlight zu finden. Da die US-Behörde Institute of Education Sciences genügend Bildungswert darin sieht, unterstützt sie das Projekt finanziell.

Welche Videospiel-Genres spielt ihr am liebsten?

  • 2807Rollenspiele
  • 1486Action-Adventures
  • 1266Shooter
  • 1064Strategiespiele
  • 921Adventures
  • 668Horror
  • 542Hack-and-Slay
  • 506Jump-and-Runs
  • 438Rennspiele
  • 345Puzzle und Geschicklichkeit
  • 321Sport
  • 237Prügelspiele
Es haben bisher 4300 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen

Eco erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.