Wie GamesIndustry berichtet, wurde das Studio EA Phemonic von Electronic Arts geschlossen.

EA Phenomic - EA schließt deutschen SpellForce-Entwickler Phenomic

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/44Bild 1/441/44
Die Macher hinter diesem Spiel wurden von EA geschlossen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Genaue Details gab es von EA diesbezüglich nicht, einzig von kleinen Anpassungen im Rahmen von Umstrukturierungen ist die Rede. Es seien harte, aber notwendige Änderungen.

"Es ist keine leichtfertige Entscheidung, Mitarbeiter zu entlassen. Wir wollen sicherstellen, dass die betroffenen Personen für ihren Beitrag zu EA fair und mit Respekt behandelt werden. Außerdem unterstützen wir sie bei der Suche nach neuen Jobs", heißt es.

Auswirkungen auf die Pläne von Electronic Arts bezüglich Strategie-Spiele sowie Free2Play soll die Schließung nicht haben. Phemonic ist in Ingelheim ansässig, beschäftige rund 60 Personen und arbeitete in der Vergangenheit an Spellforce, BattleForge, Lord of Ultima und Command & Conquer: Tiberium Alliances.

Gegründet wurde das Studio 1997 von Volker Wertich, bevor es 2006 von Electronic Arts übernommen wurde. Volker Wertich kennt man als Schöpfer der 'Die Siedler'-Reihe.