Die Geschichte der E3 - Mehr als 20 Jahre: Die Highlights der wichtigsten Videospielmesse der Welt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/46Bild 1/461/46
00) Die E3 als Spielemesse:

Auch dieses Jahr richten sich die Augen der Spielewelt gen Amerika, wo in Los Angeles die mittlerweile 22. Electronic Entertainment Expo (E3) stattfinden wird. Neben der gamescom und der Tokyo Game Show ist die E3 die vielleicht bedeutendste Messe für Videospiele weltweit und Pressemitglieder wie ganz normale Gamesliebhaber reiben sich bereits erwartungsvoll die Hände, wenn am 14. Juni endlich ein weiteres Mal der Startschuss für ein buntes Kaleidoskop aus brandheißen News, nie zuvor gesehenen Bildern und allerlei leidenschaftlich geführten Diskussionen über unser Lieblingshobby abgegeben wird.

Wieder geben sich zahlreiche Branchengrößen die Hand, von denen die Big Player abseits der Messehallen mit groß angesetzten Pressekonferenzen den meisten Trubel schinden. Microsoft, Sony, Nintendo und dergleichen sind dann die Namen der Wahl, die uns mit mal mehr, mal weniger informativen, überraschenden und unterhaltenden Vorstellungen durch den Abend führen. Und im besten Fall mit kreativen neuen IPs überraschen, überwältigenden Grafikdemos ins Staunen versetzen und gut gesetzten Enthüllungen umhauen. Kann vorkommen (siehe etwa die letztjährige E3 2015), muss es aber nicht (siehe etwa die schlaffe E3 2009), wie die Geschichte zeigt.

Die Geschichte der E3: die größten Spiele-Highlights

Genau hier will diese Bilderstrecke ansetzen und euch einen übersichtlichen Rundumschlag über die wichtigsten Geschehnisse und größten Highlights der vergangenen E3-Messen präsentieren. In 22 Jahren kommt so einiges Nennenswertes zusammen, seien es überraschende Neuankündigungen, gewitzte PR-Gags (an dieser Stelle schielen wir besonders in deine Richtung, Sony) oder einfach der wichtige Wechsel von einer Konsolengeneration zur Nächsten. Das alles für euch aufs Wesentliche reduziert und chronologisch nachvollziehbar sortiert.

Bevor der Spaß aber losgeht, noch einmal einige wichtige Worte zu den Anfängen der Messe. Dass es die E3 in ihrer jetzigen Form gibt, ist nämlich beileibe keine Selbstverständlichkeit. Bevor die Messe ihren Anfang nahm, wurden Videospielentwickler und ihresgleichen noch recht stiefmütterlich behandelt, wenn es um die Präsentation ihrer neuesten Produkte ging. Man sah sich gezwungen, zu anderen etablierten Messen abzuwandern, in deren Umfeld man seine Waren unterbringen konnte. Zwei der großen Namen dieser Zeit waren die Consumer Electronics Show (CES), die zweimal im Jahr in Las Vegas und Chicago abgehalten wurde, sowie die European Computer Trade Show, in London heimisch. Beide Messen kamen eher aus der nüchternen Technikecke (ähnlich wie die IFA heute) und entsprechend hatten es Spielepublisher unnötig schwer, ihre Unterhaltungssoftware zwischen den ernsten Innovationsunternehmen zu platzieren.

Die Lage spitzte sich mit dem rasant wachsenden Videospielmarkt Anfang der Neunziger zu und mittlerweile waren viele Publisher ungehalten, wie wenig Achtung man ihrem brummenden Geschäft erwies. Abhilfe sollte nun also eine eigene Messe – von Gamern für Gamer – schaffen. Mit der Interactive Digital Software Association (ISDA) formierte sich ein Verband, der die Interessen der versammelten Branche, zu dieser Zeit waren das vor allem Sega, Nintendo, Philips und Sony, vertrat. Jener Verein war es dann auch, der die Ausrichtung der allerersten E3 im Jahr 1995 ins Rollen brachte. Mit 50.000 Fachbesuchern im ersten Jahr etablierte sich die E3 gleich vom Start weg als eine der wichtigsten Messen der Spielelandschaft – und daran hat sich seitdem wenig geändert.

Lest auch unser letztjähriges Special Die E3 damals uns heute, um einen allgemeinen Überblick der Messe sowie deren zeitweiligen Bedeutungsverlust zu erhalten.

mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Kommentare (1)
Bitte Logge dich ein oder aktiviere Javascript um einen Kommentar zu schreiben.
Ich
#1
1999 wurde Everquest auf der ceBit vorgestellt, nicht auf einer der schon existierenden "Spezial"-Messen.
Antworten | Zitieren
0