Die E3 2016 hat mit Disney und Wargaming zwei weitere Unternehmen als Aussteller verloren. Bereits zuvor sagten Electronic Arts und Activision ihre Beteiligung auf dem Ausstellungsbereich ab.

E3 2016 - Auch Disney und Wargaming bleiben der Messe fern

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Die E3 startet schon in gut drei Monaten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wargaming bleibt der E3 fern, da die Spielemesse nicht mehr zu den eigenen Geschäftsplänen passe. Die Show sei sehr auf Retail-Produkte fokussiert, während man selbst jedoch auf digitale Free2Play-Produkte setze.

Auch wenn somit einige Unternehmen fehlen, bedeutet das noch lange nicht, dass die Wichtigkeit der E3 nicht mehr groß genug ist. Gerade die Pressekonferenzen sind es, auf die gespannt geblickt wird: Bethesda ist in diesem Jahr wieder dabei, ebenso wie Sony und Co.

Auch Electronic Arts wird sich im Juni zeigen lassen, dann jedoch in Form von EA Play, das parallel zur E3 stattfinden wird. Und was Activision betrifft: das neue Call of Duty wird bei Sony präsentiert.

Stattfinden wird die E3 vom 14. Juni - 16. Juni im Los Angeles Convention Center.

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)