Ginge es nicht um Nintendo, sondern um eine andere der vielen fernöstlichen Softwareschmieden, die mit den Jahren an Glanz verloren, säße der Schmerz nur halb so tief. Aber das Messer steckt noch fest im Fleisch. Keine Klinge des Verrats oder der Überheblichkeit bohrte sich gestern beim Presse-Event der E3 nah an meinem Gamer-Veteranen-Herzen vorbei. Nein, diese ist noch schärfer: Es war die Klinge der Ernüchterung.

Meine kleine schwarze WiiU schläft. Seit Ewigkeiten, was bei jemandem, der mit Nintendo aufgewachsen ist und deren Philosophie immer bewundert hat, durchaus bemerkenswert erscheint. Angesichts der Präsentation von gestern wird sie noch eine ganze Weile im Winterschlaf verbringen. Nicht, weil es keine spaßigen Spiele für das System gäbe – siehe "Mario Kart", "Smash Brothers" und Konsorten - sondern weil sie alle gleich schmecken. Weil Nintendos Heimkonsole im Portfolio noch ausgedörrter und einseitiger daherkommt als einst der GameCube.

E3 2015 Nintendo Pressekonferenz - Liebevolle Tiefstapler

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 70/811/81
Sieht so die Zukunft der Wii U aus? (Star Fox Zero)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gab es denn irgend etwas aufregendes zu sehen? Etwas das wirklich den Karren aus dem Dreck ziehen könnte und noch nicht vorher bekannt war? "Star Fox Zero"? Sicher ein gutes Spiel, aber am Ende nur ein Beinahe-Rail-Shooter mit kleinen Dogfight-Ausbrüchen. Also kein AAA-Highlight, das die kommenden Monate in den News dominiert.

Ich freue mich tierisch auf "Super Mario Maker" weil er sowohl Kreativität fördert als auch so ziemlich jedes weitere 2D-Mario obsolet macht. Nur geht der geniale Editor kaum als Highlight der WiiU durch, wenn er ohne Abstriche genauso gut auf dem 3DS umsetzbar ist.

Super Mario Maker - E3 2015 - Offizieller Trailer5 weitere Videos

So geht es immer weiter. "Yoshi's Wooly World"? Putzig ohne Ende, offensichtlich liebevoll gestaltet, gar keine Frage. Aber unterm Strich nichts anderes als das Gerippe von "Super Mario World 2" im Wollkleid von "Kirby's Epic Yarn". Nintendos Qualitäten bei 2-D Jump-and-Runs mögen unbestritten sein, aber es reicht dann auch langsam, so mit Donkey Kong, Mario, Kirby und nun auch noch Yoshi auf dem Ladenregal. Der WiiU mangelt es im diesem Segment an nichts, ebenso wie bei den japanophilen, Manga-orientierten Fernost-Nischen-RPGs und Knuddel-Sims.

Wie um alles in der Welt soll "Animal Crossing: Amiibo Festival" die wie Blei im Regal liegende Hardware verkaufen und Dritthersteller wieder ins Boot holen? Warum legt man allgemein so viel Wert auf überteuerte Plastikfiguren ohne künstlerischen Wert (und nicht einmal mit Spielzugcharakter)? Meine Güte, Amiibos sind nichts weiter als in Plastik gegossene DLC-Pakete zu Höchstpreisen. Das kann man als Feature mitnehmen, aber daraus strickt man (im wahrsten Sinne) doch keine Präsentation für die wichtigste Gaming-Messe der Welt!

Animal Crossing: amiibo Festival - E3 2015 - Trailer zur Ankündigung5 weitere Videos

Darum ist die Kooperation mit Skylanders auch ein Witz. Wir sollen uns ernsthaft drüber freuen, dass zwei konkurrierende Plastikfiguren-DLC-Modelle in sehr begrenztem Maße untereinander kompatibel werden. Hurra, Bowser als Skylander Figur. Das gibt bestimmt 295 News-Meldungen, allein im August. Hat Nintendo die WiiU wirklich schon aufgegeben? Mir scheint es so.

Kein Metroid, kein Zelda. Nicht ein einziger Screenshot von letzterem, obwohl im Jahr zuvor kurze Impressionen Eindruck schindeten. Wenn 2016 mehr von der neuen Project NX- Konsole gezeigt wird (sofern es denn eine Konsole im klassischen Sinne wird), kann Zelda nur noch den Abgesang der WiiU einläuten; als letztes Highlight. Kommt mir bekannt vor. Womöglich könnte Zelda parallel zum Starttitel der neuen Kiste erkoren werden, dann ist der Reim perfekt.

E3 2015

- Wählt jetzt: Welches ist das beste Spiel der E3?
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (71 Bilder)

Ist schon komisch. Was ich hier schreibe fühlt sich an wie der Torret-Onkel von „Meckern auf hohem Niveau“. Alle angekündigten Spiele sind irgendwie schön und knuffig und auf ihre Weise spielenswert. Nur eben nicht repräsentativ und schon gar nicht mitreißend. Will man bei Nintendo Glücksgefühle mitnehmen, so muss man offenbar einen 3DS besitzen.

Yoshi's Woolly World - E3 2015 - Developer Story5 weitere Videos

Wobei auch der dieses Jahr nicht übermäßig gut davon kommt. Die Kreuzung aus Paper Mario und Mario & Luigi verspricht einiges, was das Multiplayer-Metroid (Federation Forge) auf dem Kasten hat ist dagegen genauso ein Rätsel wie der Grund, warum erneut ein Nebenhandlungs-Zelda ("Triforce Heroes") die Saga verwässert. Es erinnert auf den ersten Blick stark an Four Swords, was durchaus begrüßenswert ist. Trotzdem ist es eben nur ein eingeschobenes Alibi-Zelda, das genauso gut unter den Tisch fallen könnte, ohne vermisst zu werden.

Mensch, Nintendo, was soll aus dir nur werden? Ich glaube ich spreche für viele Nintendo-Bewunderer, wenn ich behaupte, man habe ein Feuerwerk an Ideen und den Willen zu kämpfen erwartet. Stattdessen geradezu kryptische Zurückhaltung. Eine Zeit des Wandels sei angebrochen, hieß es. Bleibt nur zu hoffen, dass es nach dem Wandel auch in die richtige Richtung geht. Im Moment geht es mit der Reputation jedenfalls abwärts – leider.