Schicken Nintendo ihren grünbemützten Schwertschwinger erneut nach Hyrule? Wie werden die Spiele für Microsofts Project Natal aussehen? Hat Sony erneut so starke Exklusiv-Titel wie letztes Jahr und wie sieht es eigentlich mit dem PC aus? Diese und viele weitere Fragen stellten wir uns noch vor einer Woche, denn die größte Spielemesse der Welt stand bevor. Nun ist die E3 2010 vorbei und wir lassen die größten Überraschungen des Events Revue passieren.

In unserer Top 10 findet ihr die zehn spektakulärsten Präsentationen, unerwartetsten Enthüllungen und merkwürdigsten Kuriositäten der diesjährigen Spieleschau in Los Angeles. Ob Mario, Starkiller oder die Helghast – wer waren eure Favoriten?

E3 2010

- Wähl dein Highlight der E3
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (86 Bilder)

Platz 10: Massig “Cut”-Scenes

Unser erster Gedanke, als wir Metal Gear Solid: Rising in Aktion gesehen haben: "Woah, das wird so niemals in Deutschland erscheinen!" Das spricht nicht nur Bände für die Zensurpolitik in unserer Heimat, sondern auch für die Brutalität von Raidens äußerst erbarmungslosen Schwertkampf. Erwartet man zunächst Schleichspielkost erster Güte, überraschten uns erste Gameplayszenen des nun auch für Xbox 360 erscheinenden Metal Gears mit kompromisslosem Katana-Gemetzel.

Genüsslich schneidet der weißhaarige Held in Zeitlupe durch die nichtsahnenden Gegner, die sogleich in viele kleine Einzelteile zerfallen. Wer sich in Metal Gear Solid 4 schon immer gewünscht hat, die coolen Auftritte Raidens selbst spielen zu können, bekommt nun endlich die Gelegenheit dafür – super!

Metal Gear Rising: Revengeance - "Und noch 200g Aufschnitt bitte" (E3 Trailer)

Platz 9: Es hat meinen Controller im Rücken!

Gebt es zu: Ihr habt das DS-Spiel Cooking Mama auch schon gespielt oder zumindest schonmal davon gehört. Die Macher des quirligen Kochprogramms erweitern nun ihren Horizont mit einem brandneuen Titel: Babysitting Mama. Und ja, es ist genau das, wonach es sich anhört. Bevor wir euch aber nun sagen, was es mit diesem Wii-Titel auf sich hat, möchten wir euch versichern, dass wir euch hier keinen Mist erzählen, dieses Spiel gibt es in dieser Form wirklich!

Bereit? Babysitting Mama wird mit einem lebensgroßen Stoffbaby geliefert, in dessen Rücken ihr eine Wii-Remote steckt und schon habt ihr ein bewegungssensitives Baby-Accessoire! Klein George müsst ihr dann füttern, seine Windeln wechseln und eben tun, was ein verantwortungsbewusster Babysitter tun würde. Etwa mit seinen Freunden wetten, welches Kind es am längsten durchhält.

Platz 8: Dein eigenes Raumschiff, du nun hast

Gehuldigt als ernstzunehmdes Konkurrenzprodukt zu Blizzards MMO-Imperator World of Warcraft, sind die Erwartungen für Star Wars: The Old Republic entsprechend hoch. Daran hat auch BioWares E3-Auftritt nichts geändert, denn die Kanadier haben nicht nur ihren neuen und gewohnt fantastischen Cinematic-Trailer vorgestellt, sondern auch ein pikantes Gameplay-Detail enthüllt.

In The Old Republic wird jeder Spieler ein eigenes Raumschiff besitzen, es nach Belieben ausstatten können und mit dem Teil von Planet zu Planet reisen. Der Traum vom imperialen Sternenschiff im Art-Deko Stil wird nun also endlich wahr. Ob dieses interessante Feature aber auch tatsächlich Raumfahrt und Schlachten im All einschließt, darf bezweifelt werden – noch wurde es lediglich als das Housing des Spiels betitelt. Aber allein dieses Feature haben andere Vertreter des Genres selbst Jahre nach der Ankündigung noch nicht im Spiel.

Star Wars: The Old Republic - So sehen die Raumschiffe aus

Platz 7: Rennspielnostalgie

Electronic Arts hätten ihre Pressekonferenz nicht besser beginnen können. Röhrende Motoren, schallende Sirenen – das kann nur eines bedeuten: Hot Pursuit ist zurück! Endlich wieder aufregende Verfolgungsjagden mit der Polizei, endlich wieder gutes altes Need for Speed. Verantwortlich für den nunmehr sechzehnten Teil der Serie sind niemand Geringeres als Criterion, die Macher der Burnout-Serie.

Einige der Tugenden von Burnout Paradise werden auch geich übernommen, so dürfen wir eine offene Welt befahren und spektakuläre Crashs in Zeitlupe betrachten. Außerdem verspricht Criterion einen unkomplizierten und schnellen Online-Mehrspielermodus und ein Feature namens 'Autolog', das sie als das Facebook für Spiele beschreiben. Ansonsten heißt es 'Back to the roots' für Need for Speed und genau das ist nach der Identitätskrise der letzten Jahre bitter nötig.

Need for Speed: Hot Pursuit - Rasanter E3 Trailer

Platz 6: Auf den Kopf und dann noch mit den Füßen

Nennt uns ein Spiel für Kinect, auf das ihr euch besonders freut! Zugegeben, das ist eine fiese Frage, denn Microsoft hat bis auf allerlei Casual-Titel nicht viel gezeigt. In gewisser Weise verständlich, schließlich wollen sie die Reichweite ihrer Xbox 360 auf den Casualmarkt erweitern, dennoch hätten wir uns als sogenannte 'Hardcore-Spieler' mehr als nur ein dynamisches Cockpit für Forza 3 gewünscht. Sony ging es da mit Move nicht viel besser, auch wenn Titel wie Sorcery schon eher unser Interesse wecken konnten.

Wirklich überrascht hat uns ein controllerfreies Spiel, das ausgerechnet exklusiv für PlayStation 3 erscheint und ausschließlich die bereits erhältliche PlayStation-Eye-Kamera nutzen wird. Kung-Fu Live nennt sich das innovative Beat'em Up, das ganz ohne Motion-Capturing euren Körper erkennt und euch 1:1 als Helden in der Spielwelt darstellt. Für uns ist das der nächste Schritt nach Photo Dojo. Wie, ihr kennt Photo Dojo für den DSi nicht? Schämt euch! Und schaut euch unsere Video-Review (Link) zum Spiel an!

Kung-Fu Live - Völlig irre: E3 Trailer

Platz 5: Stoff für ein Epos

Das wohl putzigste Spiel der diesjährigen E3 trägt den merkwürdigen Titel Kirby's Epic Yarn, also Kirbys epischer Faden (heutzutage muss einfach alles episch sein). Der Name ist Programm, denn die gesamte Welt inklusive des pinkfarbenen Protagonisten besteht aus fluffig buntem Stoff. Statt den Weg des letzten Konsolen-Kirbys zu gehen, wird der erste Wii-Auftritt des sympathischen Allesfressers ein 2.5D Sidescroller. Kirby wird seine Gegner dieses Mal nicht aufsaugen und ihre Fähigkeiten übernehmen, sondern sich je nach Situation direkt in diverse Dinge verwandeln, etwa einen Fallschirm, ein Auto oder gar ein UFO.

Im Debut-Trailer sieht man außerdem einen weiteren noch unbekannten Charakter, der aussieht wie eine blaue und grimmige Variante des Titelhelden. Zu zweit erreicht das knuddelige Duo zuvor unerreichbare Teile der clever gestrickten Level. Uns hat Kirbys Rückkehr auf Nintendos Heimkonsole positiv überrascht, bleibt nur zu hoffen, dass Nintendo den Schwierigkeitsgrad nicht in ähnlich flachen Regionen wie bei anderen Teilen der Serie schweben lässt.

Kirby und das magische Garn - E3 Trailer

Platz 4: Für die Wissenschaft. Du Monster.

Wie toppt man ein Spiel, das von nahezu der gesamten Industrie als das kultigste, innovativste und witzigste Produkt der letzten Jahre bezeichnet wird? Man fügt einen Koop-Modus hinzu, erweitert sinnvoll die Spielmechaniken, stellt neue Charaktere vor und baut auf dem hervorragenden schwarzen Humor des Vorgängers auf. Genau das scheint Valves Plan für Portal 2 zu sein und von dem, was wir bisher gesehen haben, stehen alle Zeichen auf 'Megahit'.

Dass Portal 2 kommen würde, stand bereits vor der E3 fest. Überrascht haben uns die ersten Gameplayszenen dennoch, vor allem nach Valves Absagen der eigenen Pressekonferenz auf der Messe. Ausgerechnet auf der Bühne von Sonys Show stellte Gabe Newell den ersten Trailer zur Fortsetzung des 2007er Meisterwerks vor, das trotz Newells umstrittener Einstellung gerade gegenüber Sonys Konsole nun auch für die PlayStation 3 erscheint. Spieler jeder Plattform werden Portal 2 also genießen dürfen, dazu fallen uns nur vier Worte ein: This was a triumph! (We're making a note here: Schaut euch auch unsere Portal 2 Vorschau an!)

Portal 2 - Grandioser Teaser zur E3

Platz 3: Coulrophobie

Vor zehn Jahren hieß Tuning in Rennspielen noch Maschinengewehre, Raketen- und Flammenwerfer, Nadelfallen und Düsenantrieb statt verbesserter Federung, Heckspoiler oder neuem Lack. Vermisst ihr nicht auch die Zerstörungsorgien alter Tage, Spiele wie Interstate '76 oder Have a N.I.C.E. Day? Dann freut euch auf das neue Twisted Metal für die PlayStation 3, das der Spielewelt zeigen will, was das Wort Action in Action-Rennspiel wirklich bedeutet.

Dieses Mal dürfen wir dem urbanen Dschungel auch aus der Luft das Fürchten lehren, denn das Entwicklerteam hinter “God of War”-Erfinder David Jaffe fügt der Twisted Metal-Reihe nun zum ersten Mal auch Helikopter hinzu. Laut Jaffe ist das ein Element, das er sich bereits seit Beginn der Serie gewünscht hatte, es wegen technischer Limitierungen jedoch bisher nicht umsetzen konnte.

Der krude Humor und dreckige Stil der Vorgänger bleibt uns natürlich erhalten, wir werden also auch dieses Mal mit wahnwitzigen Charakteren wie dem kultigen Clown Sweet Tooth durch brennende Straßen ziehen – erstmals auch online. Und wo wir gerade bei der Wiederbelebung totgeglaubter Genres sind, könnte bitte jemand die Weltraum-Shooter zurückbringen?

Platz 2: Der Esel ist zurück!

Freunde gepflegter Jump&Run-Unterhaltung brauchen sich zur Zeit nicht über einen Mangel an hochkarätigen Genrevertretern beklagen. Viele Jahre sind vergangen, seit Nintendo-Urtier Donkey Kong sein letztes eigenes Konsolen-Abenteuer bestritten hat, dank der Entwickler von Metroid Prime kehrt er nun zurück! Donkey Kong Country Returns und das in voller Pracht und inklusive Sidekick Diddy Kong, der selbstverständlich von einem zweiten Spieler kontrolliert werden darf.

Die fanatische Suche nach Bananen mit dem pelzigen Krawattenträger sieht bereits jetzt genauso aus, wie wir uns die SNES-Klassiker im Next-Generation-Gewand vorstellen würden: Bunt, schnell und mit einprägsamen 'Junglebeat' als konstanter Begleiter. Wir hätten auf der E3 mit vielen gerechnet, jedoch nicht mit der Rückkehr des mit Abstand besten Affenduos der Spielewelt. Wir können es kaum erwarten, uns in den Kampf gegen die Tikis zu stürzen, somit landet Donkey Kong Country Returns auf einem verdienten zweiten Platz in unserer Top 10.

Platz 1: Die dritte Dimension für unterwegs

Die größten Schlangen der Messe bildeten sich vor Nintendos Stand, denn Horden neugieriger Gamer wollten sich unbedingt selbst vom brillenlosen 3D und der neuen Grafik des Nintendo 3DS überzeugen, selbst wenn man dafür mehrere Stunden Wartezeit einplanen musste. Auf der Pressekonferenz enthüllten die Japaner endlich auch offiziell ihren neuen Handheld, der neben 3D-Darstellung auch Bewegungssteuerung über ein Gyrometer unterstützt.

Trotz der faszinierenden Technik konzentrierte man sich auf die Spiele und überraschte mit dem Wiedersehen eines längst vergessenen Helden der NES-Ära. Kid Icarus: Uprising wird einer der Launch-Titel für das neue System und wenn man sich die ersten Spielszenen so anschaut, könnte man ob der verbesserten Grafik meinen, ein Wii- statt ein DS-Spiel in Aktion zu sehen. Zwar werden sich die wenigsten an Kid Icarus erinnern, aber auch ganz ohne Nostalgie fasziniert das flotte Gameplay des beflügelten Himmelsjungen schon jetzt.

Nintendo versicherte zudem starken Dritthersteller-Support, wir dürfen uns u.a. auf Ableger von Assassin's Creed, Final Fantasy und Ninja Gaiden freuen. Die Entwicklerteams um Spielspaß-Guru Shigeru Miyamoto haben aber noch ein weiteres Ass im Ärmel und arbeiten an Remakes altbekannter N64-Spiele wie StarFox 64 (aka Lylat Wars) und The Legend of Zelda: Ocarina of Time.

Die Magie der dritten Dimension funktioniert tatsächlich auch ganz ohne lästige Accessoires – von allen Ankündigungen und Enthüllungen der E3 ist der 3DS für uns die klare Nummer 1.

E3 2010

- Wähl dein Highlight der E3
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (86 Bilder)