Viele Jahre lang war die E3 die beliebteste Spielemesse weltweit und sorgte immer für offene Münder, wenn Entwickler und Publisher ihre Kreationen vorstellten. Die E3 war für die Spieler das wichtigste Ereignis überhaupt, doch die letzten Jahre waren nicht sonderlich erfolgreich.

Mit einem veränderten Konzept und dem neuen Namen E3 Media & Business Summit wollten die Veranstalter wieder Leben in die angestaubte Messe bringen. In diesem Jahr findet die Messe vom 15. bis 17. Juli in Kalifornien statt. Heute wurde eine vollständige Liste mit allen Teilnehmern veröffentlicht:

-1UP Network
-Akella
-Atari Inc.
-Bethesda Softworks
-Capcom USA Inc.
-Crave Entertainment
-Codemasters
-D3Publisher of America
-Deep Silver
-Disney Interactive Studios, Inc.
-Electronic Arts
-Eidos Interactive
-Fox Interactive Media
-Indie Games
-Jagex, Ltd.
-Konami Digital Entertainment America
-LucasArts
-Majesco Entertainment Company
-Microsoft Corporation
-Midway Games, Inc.
-MTV Games
-Namco Bandai Games America, Inc.
-Natsume, Inc.
-Nintendo of America Inc.
-Novint Technologies, Inc.
-Nyko Technologies
-Rebellion
-SEGA of America, Inc.
-Serious Games Initiative
-Sony Computer Entertainment America, Inc.
-Sony Online Entertainment Inc.
-Southpeak Interactive
-Square Enix USA
-Take-Two Interactive
-Tecmo
-THQ Inc.
-Toshiba America Information Systems
-Ubisoft Entertainment Inc.
-Valve Software
-Warner Brothers Interactive Entertainment Inc.