Koei Tecmo, Publisher der langjährigen "Dynasty Warriors"-Reihe und jüngst Nioh, hat sich hohe Ziele gesteckt. Sie wollen weiterhin Spiele schaffen, die sie vor Herausforderungen stellen. Beispielsweise würde sich hier ein Star-Wars-Dynasty-Warriors-Crossover anbieten.

Es ist eine Weile her, dass eine unserer neuen IPs so erfolgreich war“, heißt es von Koei-Tecmo-Präsident Hisashi Koinuma gegenüber Gamespot. „Aufgrund dieser Erfahrung wollen wir weiterhin an Spielen arbeiten, die uns herausfordern. Niohs Erfolg hatte einen enormen Einfluss auf uns. Ich sage das schon eine ganze Weile, aber ich denke, dass Star Wars ebenfalls ziemlich erfolgreich ist und ich würde uns gern sehen, wie wir ein Spiel dazu machen.“

Ein frommer Wunsch

Allerdings dürfte dies wohl nur ein Traum bleiben. Die Lizenz für Star-Wars-Spiele liegt aktuell bei Electronic Arts, die damit die Battlefront-Reihe wieder aufleben lassen. Wir müssen aber gestehen, dass die Vorstellung von einem Dynasty Warriors im Star-Wars-Gewand durchaus ihren Reiz hätte. Gerade die letzten Crossover (Hyrule Warriors, Dragon Quest Heroes) haben gezeigt, dass sie mehr sein können, als ein pures Grind-Fest.