Für das kommende Zombie-Spiel Dying Light kündigte Entwickler Techland einen Season Pass an. Der kostet 19,99 Euro und enthält drei DLCs.

Dying Light - Zombie-Spiel erhält Season Pass mit 3 DLCs

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 19/291/29
Und noch ein Zombie-Spiel.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer die Inhalte erwerben möchte, für den ist ein Season Pass natürlich nicht zwingend nötig, im Vergleich zum Einzelkauf aber spart man immerhin 10 Prozent.

Den Anfang macht Cuisine & Cargo im Februar. Dabei handelt es sich um zwei Missionen, die den Besitzern eines Season Pass früher zur Verfügung stehen sollen.

Es müssen Gebäude durchsucht werden, die seit den ersten Tagen des Ausbruchs versiegelt sind – mitsamt den Infizierten darin. Versprochen werden unheilvolle Korridore des ehemals berühmtesten Restaurants in Harran und eine von Zombies überrannte Verladestation in einem verlassenen Bahnhof.

Der zweite DLC nennt sich Ultimate Survivor Bundle und bringt insgesamt sieben einzigartige Items mit sich. Das Ganze besteht aus drei speziellen Outfits und vier Bauplänen.

The Bozak Horde, der letzte DLC des Season Pass, bietet neues Gameplay für Einzelspieler und Coop. Im Harran-Stadion, dem berühmtesten Wahrzeichen der Stadt, tritt man gegen nicht nachlassende Horden Infizierter an. Zusätzlich zu den stärker und größer werdenden Gegnerwellen bekämpft man einen geheimnisvollen Psychopathen namens Bozak.

Dying Light erscheint am 30. Januar in Europa und wird auch in einer Ultimate Edition angeboten, die den Season Pass bereits enthält.

Dying Light ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.