Dying Light, das neue Spiel von 'Dead Island'-Entwickler Techland, wurde auf den Februar 2015 verschoben - ein genaues Datum gab man nicht bekannt.

Dying Light - Neues Spiel der 'Dead Island'-Macher auf Februar 2015 verschoben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 24/291/29
Dying Light soll das Genre aufmischen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ursprünglich sollte der Zombie-Survival-Titel noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Weiterhin wurde bestätigt, nach wie vor an den Versionen für Xbox 360 und PlayStation 3 festzuhalten. Außerdem erscheinen wird Dying Light für PC, Xbox One und PlayStation 4.

In einem Statement heißt es, dass man sorgfältig über eine Verschiebung nachgedacht habe. Techland zufolge werde das Element der natürlichen Fortbewegung in dem Spiel die Erwartungen an das Genre verändern, so dass man kein Potential verschenken möchte, indem man es zu früh auf den Markt bringe.

Und diese auf Qualität fokussierte Denkweise gelte für alle Entscheidungen. Das Gameplay sollte immer an erster Stelle stehen - man hofft, dass auch die Spieler der gleichen Ansicht sind.

Dying Light bietet 'Open World'-Gameplay mit Free-Running-Elementen sowie einem Wechsel von Tag und Nacht. Tagsüber lässt sich mehr oder weniger problemlos nach Ausrüstung, Waffen und überlebenswichtigen Gütern suchen. Sobald aber die Nacht hereinbricht, kriechen die Zombies aus ihren Löchern und werden aggressiv. Am Tag steht also die Erkundung im Mittelpunkt, in der Nacht die Abwehr und das Überleben.

Erst in der vergangenen Woche verschob Techland auch Hellraid auf 2015.

Dying Light ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.