Für ein ernstes Spiel wie dieses Beweisen die Entwickler von Dying Light an vielen Stellen eine außerordentliche Portion Humor, wie die zahlreichen verstecken Geheimnisse und Easter Eggs zeigen. An dieser Stelle präsentieren wir euch eine Auswahl der unterhaltsamsten und witzigsten Secrets, die Techland in ihrem Open-World-Zombie-Titel versteckt haben.

Easter Eggs in Dying Light

Plants vs. Zombies
Im Zuge einer Mission erhaltet ihr den Auftrag, einen Signalverstärker an einem Funkturm anzubringen, um ein Bombardement zu verhindern. In diesem Gebiet solltet ihr euch in nördlicher Richtung halten, bis ihr einen kleinen Tümpel bzw. Tümpel erreicht. Kraxelt dort ein wenig an den Felsen herum, bis ihr eine rot schimmernde Blume mit giftigen Punkten entdeckt. Sie wird euch als „Portal“ ausgewiesen – und das nicht zu Unrecht. Aktiviert sie, woraufhin ihr an einen Garten teleportiert werdet, in dem gerade ein Kampf der etwas anderen Art abläuft: einer zwischen Pflanzen und Zombies. Sollte euch bekannt vorkommen.

Dying Light - Guide, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 27/301/30
Nette Anspielung, oder?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wall of Fame
Viele Entwickler des Spiels wurden an einer Wand mit Fotos verewigt. Ihr findet diese außerhalb des Turms. Lauft die Stufen nach unten und haltet euch rechts, wo ihr die entsprechende Mauer findet. Nette Sache.

Super Mario
Scheinbar befinden sich in den Reihen der Entwickler einige Super-Mario-Fans, denn auch Nintendos weltberühmter Klempner hat einen kleinen Auftritt im Spiel. Um diesen besonderen Ort zu finden, müsst ihr auf ein Dach im Südwesten des Gebiets klettern. Dort findet ihr mitten im Schornstein eine grüne Röhre, die merkwürdig vertraut erscheint. Betretet sie und ihr landet in einem schlauchförmigen Raum mit dem sehr eindeutigen Namen „World 1-1“. Ihr lauft auf einer Planke entlang und springt über kleine Feinde und grüne Röhren – ganz so wie ein bestimmter Klempner eben.

2 weitere Videos

Loot Cave aus Destiny
Nicht nur Nintendo, auch Bungies Destiny findet sich auf die ein oder andere Art in Dying Light wieder. Der MMO-Shooter ist unter anderem für seine Loot Cave berüchtigt, eine Höhle, in der Spieler aufgrund eines Fehler beinahe unendlich viele Items einsammeln konnten. Dieser nimmt sich auch das Techland-Team an. Begebt euch dafür in den Nordosten der Slums und stapft durch den kleinen Fluss links vom Fischerdörfen. Ihr findet ein altes Holzboot, danach müsst ihr zwei Hindernisse überspringen und schließlich unter Wasser durch einen Tunnel in die bekannte Höhle tauchen. Hier findet ihr statt endlosem Loot jedoch nur eine einzige Truhe mit einem fiesen Seitenhieb.

QR-Codes auf Turm-Postern
Im Turm findet ihr an einigen Wänden Postern mit QR-Codes – diese könnt ihr tatsächlich einscannen. Sie führen euch auf die offizielle Homepage des Spiels und geben Informationen über den Turm und weitere Eigenheiten preis.

Weitere Geheimnisse: The Last of Us, Stark Trek, Left 4 Dead und mehr
Es gibt jede Menge weitere Easter Eggs in Dying Light – täglich tauchen auf YouTube weitere auf. Einige der berühmtesten Anspielungen sind unter anderem der aus The Last of Us bekannte Clicker sowie ein „Left4Bread“-beschriebenes Schild. Auch Anspielungen auf Star Trek, Call of Juarez und Das Schweigen der Lämmer sind in Dying Light zu finden. Haltet die Augen offen und berichtet in den Kommentaren von euren Entdeckungen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: