Wer in Dungeon Siege 3 einen Freund im Koop-Modus begleitet, wird an den gesammelten Erfahrungspunkten oder den Ausrüstungsgegenständen wohl nur begrenzt Freude haben. Ins eigene Spiel lassen sich die nämlich nicht übertragen.

Dungeon Siege 3 - Koop-Mitspieler ziehen den Kürzeren

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 40/561/56
Der Ansporn im Koop zu spielen dürfte damit wohl etwas geringer sein
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eure Party in Dungeon Siege 3 besteht neben eurem Protagonisten aus drei weiteren Charakteren, die im Einzelspielermodus von der KI gesteuert werden. Im Koop können drei andere Spieler einsteigen, um deren Rollen zu übernehmen.

Das funktioniert mit zwei Spielern lokal an einer Konsole bzw. einem PC, zwei weitere können über das Internet beitreten. Als „Assistenten“ begleiten sie euch in eurem Handlungsverlauf, was die Kämpfe einfacher machen kann, aber auch einen Nachteil mit sich bringt.

Denn außer dem gemeinsamen Spielerlebnis haben eure Freunde nichts davon. Weder Erfahrungspunkte, noch die Ausrüstung findet ihren Weg ins eigene Spiel zurück.

Dungeon Siege 3 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.