Nachdem 3D Realms auch offiziell das Aus des Studios verkündete, verlor die Gaming-Branche mit Duke Nukem Forever den einzig wahren Running-Gag. Inzwischen tauchten neue Informationen zu der aktuellen Situation auf. Einige Mitarbeiter von 3D Realms boten sogar an, kostenlos weiter an Duke Nukem Forever zu arbeiten.

Duke Nukem Forever - Wie geht es weiter?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDuke Nukem Forever
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 279/2801/280
Nach dem Aus: Zweitjob als Büstenhalter für den Duke?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

3D Realms selbst hatte in der Vergangenheit immer wieder nach Investoren für das Projekt gesucht, was am Ende leider scheiterte. 3D Realms bat Take-Two sogar um einen Zuschuss in Höhe von 5 Millionen US-Dollar. Trotz der herben Rückschläge könnte Duke Nukem Forever durchaus von einem anderen Entwickler-Studio weitergeführt werden, denn nach aktuellen Meldungen soll Entwickler Radar Group (Prey 2, Earth No More) die Entwicklung übernehmen.

Sollte das passieren, wird der Name "Duke Nukem" gestrichen und die Story abgeändert. Durch den enormen Kultstatus ist davon auszugehen, dass Duke Nukem Forever nicht von der Bildfläche verschwinden wird. Frühestens 2666 werden wir in den Genuss kommen. Das Spiel soll angeblich bereits zu 90% fertiggestellt sein.

18 weitere Videos

Duke Nukem Forever ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.