Nachdem Duke Nukem Forever traditionsgemäß erst kürzlich erneut verschoben wurde, wird die Wartezeit voraussichtlich endgültig am 10. Juni vorbei sein. Bevor Gearbox den Duke jedoch in die Hände bekam, war das Spiel noch längst nicht so weit fertiggestellt, wie es bisher den Anschein hatte.

Duke Nukem Forever - Vor zwei Jahren fehlten noch die meisten Charaktere, Musik und das Ende

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 272/2801/280
Wird Duke Nukem Forever vor Release nochmals verschoben?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

David Riegel, inzwischen Chef von Triptych Games und vorher Mitarbeiter bei 3D Realms und Ion Storm, verriet, dass Duke Nukem Forever im Jahr 2009 zwischen 70 bis 85 Prozent fertig war. Das war die Zeit, in der das Entwicklerteam die Arbeit einstellen musste.

Damals gab es noch keine Handlungsabläufe für die NPCs, sogar die meisten Charaktere in dem Spiel existierten noch nicht einmal und Dinge wie Head- oder Eye-Tracking und Lippensynchronität fehlten völlig. Hinzu kommt, dass es weder ein Ende noch Musik in dem Spiel gab. Es gab zwar Pläne, wie das Finale hätte aussehen sollen, doch eben nur auf Papier.

Duke Nukem Forever ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.