Totgeglaubte leben länger. Das beweist das Beispiel Duke Nukem Forever eindrucksvoll. Nun gibt es endlich wieder Neuigkeiten rund um den blonden Muskelprotz zu vermelden. Wie die Kollegen von ThinkDiF.com in einem Interview mit Tramell Isaac, dem Art Director des Ego-Shooters herausgefunden haben, ist der Duke aus dem Trailer, der im Dezember 2007 erschienen ist, auch das tatsächliche InGame-Modell: "Das ist zu 100 Prozent InGame- und InEngine-Footage. Der gezeigte Duke IST das momentane Duke Nukem Forever-InGame-Modell. Das heißt aber nicht, dass wir nicht noch weitere Verbesserungen an ihm vornehmen." Darüber hinaus lässt das Gespräch Raum für Spekulationen, dass der sehnlichst erwartete Titel wirklich bald die Regale der Händler ziert: "Wir sind gerade dabei, noch einige Objekte und Charaktere zu polieren und zu verbessern."

Duke Nukem Forever ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.