Scott Miller kündigte es vor einiger Zeit an und schaffte es jetzt schließlich, eine Fanseite auf Facebook für Duke Nukem zu erstellen. Laut duke4.net wurde es bereits bestätigt, dass das Profil bzw. die Fanseite von Scott Miller ist. Vor wenigen Tagen wurde ein neuer Screenshot hochgeladen, der seitdem für Verwirrung sorgt. Der Screenshot wurde unter dem Ordner "D-Day Pics" gespeichert und ist aber auch bisher das einzige Bild darin.

Duke Nukem Forever - Kehrt der Duke zurück?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDuke Nukem Forever
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 279/2801/280
Kündigt id demnächst einen erneuten Engine-Wechsel an?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hinzu kommt, dass auf dem Bild nicht nur das aus Duke Nukem Forever bekannte Stadion auftaucht, sondern auch ein Soldat der EDF (Earth Defense Force), der gerade auf ein großes Monster schießt. Nun lassen sowohl das Bild als auch die Ordnerbeschreibung etwas Platz für Spekulationen. D-Day ist ein ehemals für die PlayStation 2 entwickeltes Duke Nukem, das allerdings eingestellt wurde.

Es ist zudem eher unwahrscheinlich, dass der Shooter bei id Software wiederbelebt wurde, da er im Zweiten Weltkrieg spielt und sich demnach nicht mit dem Bild deckt. D-Day könnte aber auch etwa Duke-Day heißen und bedueten, dass der Duke an einem bestimmten Tag zurückkehren wird.

Wir erinnern uns: Anfang November kündigte Scott Miller auf seinem Facebook-Profil an, dass bald etwas Großes und Unerwartetes passieren wird, das etwas mit Duke Nukem zu tun hat.

Duke Nukem Forever ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.