Gestern war nicht nur der erste April, sondern auch der Tag, an dem Duke Nukem Forever endlich fertig gewesen wäre. Bereits im letzten Jahr berichteten wir, dass es tatsächlich ein Releasedatum gab, an dem sich Entwickler 3D Realms festhielt. Demnach hätte das Spiel in diesem Monat erscheinen sollen, was die folgende Aussage glaubwürdiger gestaltet.

Duke Nukem Forever - Gestern hätte Duke den Gold-Status erreichen sollen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 278/2801/280
April-Scherze rund um Duke Nukem Forever sind mittlerweile Tradition.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der erste April hingegen wurde von den Entwicklern als finaler Tag der Entwicklung angesehen. Also der Tag, an dem Duke Nukem Forever den sogenannten Gold-Status erreicht hätte. Jason Bergmann, einer der (ehemaligen) Produzenten von Duke Nukem Forever, zwitscherte gestern: "Eine Schweigeminute bitte: Laut des 3DR/TTWO-Produktionsplans wäre der 1. April 2010 der Tag gewesen, an dem Duke Nukem Forever den Gold-Status erreicht hätte. :("

Es wurde versichert, dass es sich dabei um keinen April-Scherz handelt. Seltsam daran ist aber: Laut Gerichtsdokumenten und Aussagen der Entwickler wird weiterhin an dem Shooter gearbeitet. Später fügte Bergmann hinzu, dass es Plan war, das Spiel zum ersten April fertigzustellen, damit die Spielewelt etwas zum Spekulieren und Rätseln hat.

Duke Nukem Forever ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.