Neben den verschiedenen Vorbesteller-Versionen von Duke Nukem Forever, die hier in Deutschland von Gamestop, Saturn und Amazon angeboten werden, sowie der Balls of Steel Edition, die ohne zusätzliche Vorbesteller-Gimmicks daherkommt, bieten offenbar auch Hardwarehersteller eigene Pakete an. Die von nVidia veröffentlichte Fully-Loaded-Edition wird unter anderem mit einer Grafikkarte im Bundle verkauft.

Duke Nukem Forever - Fully Loaded Sammleredition kommt mit Grafikkarte daher

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 273/2801/280
Mit der Fully-Loaded-Edition bekommt der Duke auch gleich genug Grafikpower mitgeliefert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zusammen mit Duke Nukem Forever wird eine nVidia GTX 560 angeboten, deren Prozessorgeschwindigkeit bei 810 Mhz liegt. Möglicherwiese sogar mehr, als die minimalen Systemanforderungen des Spiels überhaupt hergeben. Außerdem mit im Paket befindet sich eine Duke-Nukem-Gürtelschnalle, die mit einem Radioaktivitätszeichen versehen ist und derjenigen nachgebildet ist, die der Duke im Spiel selbst trägt, ein Artbook, in dem die Geschichte der Duke-Nukem-Serie ausgebreitet wird, und ein Duke-Nukem-Mauspad, das aus der Limited-Edition stammt.

Die Grafikkarte ist übrigens auch in einem entsprechenden Duke-Nukem-Design gehalten. Damit eignet sie sich vor allem für Modder, deren Computer sich in transparenten Gehäusen befinden; oder zumindest solchen, die einen Einblick auf das Innenleben zulassen.

Das Spiel wird am 11. Juni in die Läden kommen, bei Amazon sind die Limited-Editionen, die zum Vorbestellen angeboten wurden, bereits ausverkauft.

Duke Nukem Forever ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.