Die Fronten zwischen Take 2 und 3D Realms bzw. Apogee Software sind nicht erst seit der vor wenigen Tagen eingereichten Klage verhärtet (wir berichteten). Take 2 bezahlte für die exklusiven Publishing-Rechte von Duke Nukem Forever an 3D Realms 12 Millionen US-Dollar und fordert das Geld nun gerichtlich zurück.

Duke Nukem Forever - 3D Realms sieht sich unschuldig

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 278/2801/280
Take 2 oder 3D Realms: Wer ist der Buhmann?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

3D Realms Scott Miller aber ist sich keiner Schuld bewusst und gibt an, dass er von den 12 Millionen US-Dollar keinen einzigen Cent erhalten hat. Take 2 verdreht laut Miller die Tatsachen. Sofern die Aussage von 3D Realms stimmt, dann hätte Duke Nukem Forever durch das Geld finanziert werden können, damit es schließlich im April 2010 auf den Markt gekommen wäre. Weitere Informationen zu dem Thema werden sicherlich im Laufe der nächste Woche folgen.

Duke Nukem Forever ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.