Fast täglich sorgen Duke Nukem Forever und der Streit von 3D Realms und Take 2 für Neugikeiten. Nachdem 3D Realms die 12 Millionen US-Dollar von Take 2 für den Publishing-Deal nach eigenen Aussagen nicht erhalten habe, dementierten sie nun ebenfalls Gerüchte um eine noch höhere Summe. So soll 3D Realms angeblich 30 Millionen US-Dollar Zuschuss ausgeschlagen haben.

Duke Nukem Forever - 3D Realms plant Aufklärung in Kürze

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDuke Nukem Forever
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 279/2801/280
Chuck Norris besitzt bereits die finale Fassung von Duke Nukem Forever.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Scott Miller von 3D Realms aber erklärte, dass es niemals solch ein Angebot gab. Hätte 3D Realms die Chance auf 30 Millionen Dollar Zuschuss gehabt, hätten sie das Geld angenommen. Take 2 erzählt laut Scott Miller viel, wenn der Tag lang ist.

Die Gerüchte und Spekulationen hinter der Schließung des Studios stimmen nicht einmal annähernd. Daher möchte Scott Miller in Kürze ein offizielles Statement abgeben, das die Wahrheit ans Tagleslicht bringen soll. Take 2 erwartet, dass es erst in etwa 9 bis 12 Monaten zu einer Gerichts-Verhandlung kommen wird.

Duke Nukem Forever ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.