In etwa drei Wochen soll mit Duke Nukem: Mass Destruction das nächste Spiel des Actionhelden angekündigt werden. Dabei stützen sich mehrere Berichte auf die Webseite alloutofgum.com, auf der ein Teaserbild inklusive Countdown zu finden war.

Aktuell befindet sich die Webseite aufgrund einer Wartung offline - im Quelltext sind nur noch wenige "Hinweise" zu finden, wie etwa "gratisdns" und "Few could have predicted...". Die Webseite gehört laut Whois Interceptor Entertainment, die an dem Spiel arbeiten sollen.

Auf dem Teaser hingen war eine Kaugummipackung mit der Aufschrift "The Original Kick-Ass SpearMint BubbleGum" abgebildet - ein Kaugummi wurde bereits geöffnet. Wie es heißt, soll "der King" mit Duke Nukem: Mass Destruction sein Next-Gen-Debüt feiern. Dabei handelt es sich angeblich um ein Action-Rollenspiel für PC und PlayStation aus der Top-Down-Perspektive. Das Ganze läuft mit der Unreal Engine - und natürlich soll Duke den Präsidenten vor einer apokalyptischen Alien-Bedrohung schützen.

Interceptor Entertainment entwickelte neben Rise of the Triad bereits einige Duke-Titel, darunter Duke Nukem 2 für iOS-Systeme und Duke Nukem: Reloaded.

Die jüngste Vergangenheit (Stichwort Fallout 4) lehrte, dass Teaser-Webseiten, die laut Whois-Einträge angeblich zu einem Entwickler / Publisher gehören, nicht zwingend echt sein müssen. Genießt all das also mit Vorsicht.