Erst vor wenigen Wochen kamen aus neuen Papieren des Rechtsstreites zwischen 3D Realms bzw. Apogee und Take 2 einige interessante Details ans Tageslicht. Take 2 sicherte sich bei 3D Realms eine Duke Nukem-Lizenz, um das Spiel Duke Begins zu entwickeln. Das Spiel war angeblich über ein Jahr in Entwicklung, wurde aber vor wenigen Monaten auf Eis gelegt, kurz bevor 3D Realms von Take 2 angeklagt wurde.

Wie aus aktuellen Gerichtspapieren hervorgeht, wurde Duke Begins von Gearbox entwickelt. Gearbox ist natürlich kein unbekannter Name, konnte der Entwickler doch bereits in der Vergangenheit mit den beiden Half-Life Add-Ons Opposing Force und Blue Shift sowie der Brothers in Arms-Reihe glänzen. Im Moment arbeitet Gearbox an Borderlands und Aliens: Colonial Marines.

Nächstes Jahr hätte das Spiel gemeinsam mit Duke Nukem Forever erscheinen sollen. Anscheinend aber ist das Projekt nicht vollkommen aus der Welt. 3D Realms gibt offiziell an, dass Duke Nukem Forever weiterhin in Entwicklung ist und laut Take 2 wurde Duke Begins nur pausiert. Während Take 2 3D Realms anklagt, sie hätten Duke Nukem Forever nicht fertiggestellt und das Geld von ihnen einkassiert, klagt 3D Realms Take 2 an, dass sie Duke Begins nicht fertigstellten, damit 3D Realms nicht an den Gewinnen beteiligt wird.

Duke Begins erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.