Driver: Parallel Lines oder auch eine große Geschichte der Zeit: Denn nicht nur allein die eigentliche Handlung des Spiels schlug letztes Jahr ein weiten Bogen, der sich von 1978 bis 2006 erstreckte, und dessen Eckpfeiler die Rachegelüste des zu Unrecht wegen Mordes verurteilten Helden T.K. bildeten. Nebstdem wurde der Titel selbst von einer ganz anderen bis heute fortwährenden Geschichte überspannt.

Zunächst noch unter Atari im März 2006 für Xbox und PS2 erschienen, erwarb im August desselben Jahres schließlich Ubisoft die Rechte an Driver: Parallel Lines und der Spiele-Serie im Allgemeinen.

Der eine Publisher ging, der andere kam, dass sich für die Reihe verantwortlich zeichnende Entwicklerstudio Reflections Interactive aber blieb und nahm sogleich sein nächstes Projekt in Angriff: Driver: Parallel Lines.

Nach der Xbox- und PS2-Version sollte der Titel nun ebenfalls für die Wii und den PC aufbereitet werden - allerdings mit angeblich deutlich verbesserter KI, Grafik und Physik.

Und jetzt endlich scheint sich der Kreis tatsächlich zu schließen, die Portierung auf die neuen Plattformen ein Ende zu finden. Welches Ende aber dabei jedoch die Geschichte um Driver: Parallel Lines genau nehmen wird, dürfte wohl endgültig erst der 28. Juni offenbaren, während ihr derweil bereits acht neue Bilder aus der Wii-Version in der gamona-Galerie findet.

Driver: Parallel Lines ist für PS2, seit dem 20. März 2006 für XBox, seit dem 28. Juni 2007 für PC und Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.