Die Frage, ob die Plus-Version von DriveClub eine Demo ist, beschäftigt nach wie vor einige Spieler. Game Director Paul Rustchynsky kam darauf im PlayStation Blog zu sprechen und ging auf die Aussagen eines Users ein, der diese als Demo bezeichnete.

DriveClub - Plus-Version ist keine Demo

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 110/1191/119
DriveClub erscheint im Oktober 2014, sofern es nicht erneut verschoben wird.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Demnach habe sich seit der Ankündigung der Plus-Fassung bis heute nichts geändert. Man könne es kaum als Demo ("hardly a demo") bezeichnen, da alle Online- und Offline-Features des Hauptspiels enthalten sind. Die Plus-Variante bietet jedoch nur zehn Autos. Zudem lässt sich in nur einem Land fahren, was fünf Strecken inklusive elf verschiedener Variationen sind.

Bislang ist nicht bekannt, wie viele Fahrzeuge und Strecken in der Vollversion vorzufinden sind, so dass sich schlecht Vergleiche ziehen lassen. Erst vor wenigen Tagen nannte Sony einen neuen Termin für das Rennspiel, wonach dieses am 8. Oktober 2014 exklusiv für die PlayStation 4 erscheinen wird.

Angedacht war DriveClub ursprünglich als Launchtitel für die Konsole, wurde dann aber ins Frühjahr dieses Jahres verschoben. Aber auch das konnte man nicht einhalten.

DriveClub ist für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.