Es ist offiziell: das PS4-Rennspiel DriveClub wurde auf Anfang 2014 verschoben, wie Sony im PlayStation Blog bekannt gibt. Ursprünglich sollte DriveClub zum Launch der Konsole erscheinen.

DriveClub - Offiziell: PS4-Rennspiel auf Anfang 2014 verschoben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 107/1191/119
Mit DriveClub verliert die PlayStation 4 einen wichtigen Launch-Titel.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Damit verliert die PlayStation 4 einen weiteren Titel, nachdem Ubisoft wenige Tage zuvor Watch Dogs und The Crew ins nächste Jahr verschob. Entsprechend schauen natürlich auch Plus-Mitglieder in die Röhre, sollte das Rennspiel doch (in abgespeckter Version) kostenlos zur Verfügung stehen.

Dennoch wird Sony zwei Titel für Plus zum PS4-Launch anbieten: neben Resogun wird damit also Contrast Einzug halten und anstelle von DriveClub zur Verfügung stehen. Darüber hinaus dürfen Plus-Mitglieder vom 28. bis 29. Dezember den Multiplayer von Killzone: Shadow Fall kostenlos ausprobieren.

In einer Stellungnahme heißt es, dass man die Enttäuschung der Spieler natürlich verstehe, jedoch die Entscheidung nicht ohne Grund getroffen habe. Man wolle damit sicherstellen, dass DriveClub zu seiner Veröffentlichung die "Next-Gen-Rennspiel-Vision" verwirkliche.

Sony wird das Spiel zu dessen Release Plus-Mitgliedern weiterhin kostenlos anbieten. Ein genauer Termin wurde nicht genannt.

Mit dem Wegfall des PS4-Rennspieles steht Microsoft auf der Next-Gen durch Forza Motorsport 5 alleine an der Startaufstellung. Immerhin hat Sony noch Gran Turismo 6 im Gepäck, wenn auch für die aktuelle Generation.

DriveClub ist für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.