Driv3r (PC-Test)
von Andreas Spies

Wer kennt sie nicht, die zahlreichen Computer- und Videospiele der »Grand Theft Auto«-Franchise: Schon seit jeher ziehen die Ballergames aus dem Hause Rockstar North Tausende Fans auf der ganzen Welt in ihren Bann, die vor allem die Bewegungsfreiheit

in den virtuellen Metropolen zu schätzen wissen. Dass sich mit diesem Spielprinzip gehörig Geld verdienen lässt, haben nun auch die Mannen von Reflections Interactive verstanden und veröffentlichen mit »Driv3r« einen vielversprechenden Konkurrenten, der den amerikanischen

Driv3r - Driv3r Promo Trailer2 weitere Videos

Kassenschlager vom Thron stürzen soll. Dabei steht der Third-Person Shooter bei der Spielerzunft aber unter keinem guten Stern, schließlich erwies sich bereits die PlayStation 2-Version vor knapp neun Monaten als regelrechter Ladenhüter. Ob der PC-Portierung in Europa ein größerer Erfolg bevorsteht, wollen wir mit unserem Review klären.

Die eigentliche Erfolgsgeschichte der Serie begann schon im Jahr 1999: Mit »Driver« veröffentlichte der damalige Publisher Infogrames (heute ATARI) ein Computerspiel, das innerhalb kürzester Zeit nicht nur in Europa wie eine Bombe eingeschlagen ist. Was ursprünglich als reines Rennspiel gedacht war, nahm mit der Veröffentlichung von »Driver 2« immer mehr Züge eines Action-Games an. Erstmals durfte Undercover-Cop Tanner nämlich auch zu Fuß auf Verbrecherjagd gehen, konnte auf der PSone aber nicht annähernd an die Erfolge des Vorgängers heranreichen. Verantwortlich dafür war vor allem das Potential des Titels, das von Entwickler Reflections Interactive nicht voll ausgeschöpft werden

Driv3r - Blockbuster oder billige PlayStation 2-Portierung? Wir sagen es euch!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 141/1441/144
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

konnte. Mit »Driv3r« wagt das in Großbritannien ansässige Unternehmen nun einen neuen Versuch, um auf dem PC-Sektor wieder Fuß zu fassen. Dass das nicht so ganz funktioniert hat, zeigen bereits die ersten Spielminuten ...

Nur noch 60 Sekunden
Aber erst einmal zur Story: Im Namen des Gesetzes schlüpft ihr in »Driv3r« in die Haut von Undercover-Cop Tanner, der wieder zahlreiche Gangster hinter Schloss und Riegel bringen muss. Diesmal treibt ein Syndikat von Autodieben in Miami ihr Unwesen. Furchtlos wie unser Protagonist ist, lässt sich der Polizist natürlich in die Bande einschleusen.

Driv3r - Blockbuster oder billige PlayStation 2-Portierung? Wir sagen es euch!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 141/1441/144
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf den Spuren des Gangsterbosses braust ihr schließlich unter der Sonne Floridas über den Asphalt, müsst euch später aber auch durch die Gassen von Nizza schlagen, bis ihr schließlich der türkischen Metropole Istanbul einen Besuch abstatten könnt.Fußkrank?
Betrachtet man das Action-Rennspiel vom Umfang her, dauert es bis zum Showdown am Bosporus nicht allzu lange: Die 26 Missionen umfassende Kampagne ist für geübte Spieler in weniger als zehn Stunden zu bewältigen.Zieht man dabei allerdings die auftretenden Startprobleme aufgrund der Steuerung mit ein, beansprucht zumindest der Story-Modus etwas mehr Zeit. Bedingt durch die Konvertierung von Konsole auf den PC, ohne eine Änderung an der Steuerung vorzunehmen, reagiert Tanner zu Fuß ziemlich träge und ohne jegliche Eleganz.

Dazu kommet noch eine Unmenge an verwirrenden Einstellungsmöglichkeiten, die im Optionsmenü untergebracht sind. Gut, dass ihr nur ein Viertel von »Driv3r« ohne fahrbaren Untersatz zurücklegen müsst. Die restlichen 75 Prozent des Spiels sitzt ihr hinter dem Steuer eines heißen Schlittens, dank dem die Stadtrundfahrten richtig Spaß machen können.

Dafür sorgen auch über 250 km virtueller Asphalt, über den ihr mit 70 Fahrzeugen brettern könnt. Schade, dass jede Unachtsamkeit mit der Bekanntschaft einer Straßenlaterne oder eines Baumes endet.

Diese bewegen sich leider selbst nach einem Frontalzusammenstoß keinen Millimeter. Im krassen Gegensatz dazu steht das implementierte Schadensmodell der fahrbaren Untersätze, das Verformungen an der Karosse realistisch darstellen kann.

Hollywood zu Hause
Während der Singleplayer-Missionen präsentieren uns die Mannen von Reflections Interactive ein gelungenes Hollywood-Schauspiel: In abwechslungsreichen Einsätzen müsst ihr beispielsweise ein Hotel aufmischen, verschiedene Gebäude stürmen oder durch einen gegnerischen Kugelhagel das sichere Auto erreichen.

Dabei bietet »Driv3r« einen knackigen Schwierigkeitsgrad, der bereits aus den Vorgängern bekannt ist. Abgerundet wird das Ganze schließlich von 30 kinoreif geschnittenen Render-Sequenzen, die von Tanners Geschichte erzählen. Wem das noch nicht genug ist, der kann sich die Zeit mit einigen Minispielen vertreiben.

Driv3r - Blockbuster oder billige PlayStation 2-Portierung? Wir sagen es euch!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 141/1441/144
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So dürft ihr in Checkpoint-Rennen euer Können unter Beweis stellen, oder in einem "Freie Fahrt"-Modus die riesigen Städte erkunden.

Grafisch präsentiert sich das Action-Rennspiel auf Standard-Niveau. Bereits beim ersten Betrachten der Grafik fällt auf, dass es sich hierbei um eine 1:1 Portierung des Konsolen-Pendants handelt: Verwaschene Texturen stehen ebenso auf der Tagesordnung wie detailarme Innenräume oder pixelige Objekte. Dennoch vermag die dreidimensionale Darstellung durchaus zu gefallen. Malerische Sonnenuntergänge laden
beispielsweise regelrecht zum Träumen ein und zeigen, was die Entwickler noch alles aus der Grafik-Engine hätten herausholen können.

Bei der musikalischen Untermalung haben die Mannen von Reflections Interactive hingegen gute Arbeit geleistet. Die Soundkulisse harmoniert wunderbar mit den ständigen Verfolgungsjagden und Schießerein. Übrigens: Wer der englischen Sprache mächtig ist, der sollte unbedingt diese Version aktivieren. In der amerikanischen Version von »Driv3r« stellten nämlich prominente Sprecher wie Michael Madsen oder Michelle Rodriguez ihre Stimmen zur Verfügung und tragen somit einiges zur Atmosphäre bei. Bei der deutschen Synchronisation gab sich Publisher ATARI wenig Mühe. Die Sprecher erledigten die Arbeit ohne Liebe und können somit den Inhalt des Titels nicht richtig vermitteln. Hier fehlte eindeutig der Enthusiasmus ...Driv3r - Tipps & Tricks

Versteckte Fahrzeuge

Istanbul
: Auf der Karte müsst ihr nach einer großen weißen Fläche Ausschau halten, die sich in der linken unteren Ecke befindet. Auf das Grundstück führt eine Straße, die ebenfalls auf der Map eingezeichnet ist.

Nun begebt ihr euch dort hin und folgt der Straße, bis eine Rampe vor euch auftaucht. Biegt davor rechts ab und fahrt gleich wieder links. Nun öffnet sich neben euch ein Container, in dem sich ein Oldtimer befindet.

Miami : Auf der Karte sucht ihr eine kleine Insel, auf der es nur eine Straße gibt. Ihr findet die Insel kurz vor einer der Brücken. Am Ende der Straße steht eine Garage in der ein Sportwagen auf euch wartet.

Pro & Contra

Wertung im Schnellüberblick:

Pro:

+ aufregende Story + harmonische Soundkulisse + malerische Sonnenuntergänge

Contra:

- 1:1 Portierung - verwaschene Texturen - schlechte KI - ungenaue Steuerung
Nizza : Fahrt zum Flughafen. Dort biegt ihr nach links auf die Rollbahn ab und fahrt solange darauf entlang, bis auf der linken Seite ein Gebäude mit drei Toren auftaucht. In einer der Garagen findet ihr einen getunten Oldtimer.Driv3r - Tipps & Tricks

Versteckte Fahrzeuge

Istanbul
: Auf der Karte müsst ihr nach einer großen weißen Fläche Ausschau halten, die sich in der linken unteren Ecke befindet. Auf das Grundstück führt eine Straße, die ebenfalls auf der Map eingezeichnet ist.

Nun begebt ihr euch dort hin und folgt der Straße, bis eine Rampe vor euch auftaucht. Biegt davor rechts ab und fahrt gleich wieder links. Nun öffnet sich neben euch ein Container, in dem sich ein Oldtimer befindet.

Miami : Auf der Karte sucht ihr eine kleine Insel, auf der es nur eine Straße gibt. Ihr findet die Insel kurz vor einer der Brücken. Am Ende der Straße steht eine Garage in der ein Sportwagen auf euch wartet.

Pro & Contra

Wertung im Schnellüberblick:

Pro:

+ aufregende Story + harmonische Soundkulisse + malerische Sonnenuntergänge

Contra:

- 1:1 Portierung - verwaschene Texturen - schlechte KI - ungenaue Steuerung
Nizza : Fahrt zum Flughafen. Dort biegt ihr nach links auf die Rollbahn ab und fahrt solange darauf entlang, bis auf der linken Seite ein Gebäude mit drei Toren auftaucht. In einer der Garagen findet ihr einen getunten Oldtimer.