Ein Daddy-Dating-Game, bei dem ihr als Daddy einen anderen Daddy daten könnt? Klingt wie ein einziger, großer Witz auf Kosten der LGBT-Community, doch tatsächlich ist genau das Gegenteil der Fall: Denn Dream Daddy: A Dad Dating Simulator ist witzig, schön geschrieben und erfrischend herzerwärmend.

Dream Daddy: A Dad Dating Simulator - Trailer - Available Now

Transgender werden in Dream Daddy repräsentiert, vielen, vielen Dank Leute @dreamdaddygame”, zwitschert es durch Twitter, denn die Fans lieben das Game jetzt schon - ebenso, wie einige Mitglieder der LGBT-Community. Dabei klingt das neue Dating-Spiel mehr wie ein großes rosa glitzerndes Klischee, bei dem sich die Spieler über die Dads lustig machen können. Rosa Glitzer? Check. Doch anstatt das Thema massentauglich auszubeuten, schlendert Dream Daddy verblüffend menschlich durch das sonst so ausgelatschte Dating-App-Genre.

Daddy, Daddy cool

Die berüchtigten YouTuber GameGrumps bringen gemeinsam mit der Comiczeichnerin Leighton Gray den Dad-Dating-Simulator Dream Daddy auf den Markt - und plötzlich schießen sie mit dem Spiel die Steam-Charts empor. Kein Wunder, denn der Titel ist nicht nur lustig, sondern für ein “Lies den Text und spring’ von Bild zu Bild”-Game auch noch ziemlich originell.

Dream Daddy - Wie die heißen Dads das Dating-Genre auffrischen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
So lernen wir unsere Tochter Amanda kennen: Schön!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Um was geht es? Getreu dem Dating-Genre ist es eure Aufgaben im Spiel, einen sexy Dad klarzumachen - und ihr habt sieben Männer zur Auswahl, vom mysteriösen Goth-Daddy bis hin zum charmanten Alkoholiker-Papa mit der coolen Lederjacke. Doch die innigste Beziehung hegt ihr zu eurer eigenen Tochter Amanda. Durch amüsante, nostalgische Dialoge über eure gemeinsame Vergangenheit wächst euch das kleine Mädchen sofort ans Herz - und nicht nur sie.

Trans-tastisch!

Der coolste Dad im Game seid ihr nämlich selbst. Denn über den Charakter-Editor könnt ihr nicht nur wie üblich in RPGs Körper, Gesicht und Kleidung definieren, sondern auch Trans-Optionen auswählen - wie etwa Brustbinder. Damit können Brüste abgebunden werden, um den Oberkörper ‘männlicher’ zu gestalten. Transgender-Dads sind somit eine tatsächliche Option in Dream Daddy, etwas, das kaum ein Spiel heutzutage anbietet:

Dream Daddy - Wie die heißen Dads das Dating-Genre auffrischen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Im Charakter-Editor könnt ihr unter anderem auch "Binders" (Brustbinder) auswählen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ich habe nie einen Dating-Simulator gespielt. Ich bin transgender, demnach identifiziere ich mich kaum mit den Protagonisten oder seine oder ihre Dating-Vorlieben. Ehrlich gesagt, waren diese Spiele nie reizvoll für mich”, schreibt Steam-User Kaif in die Kommentare zu Dream Daddy, “Ich konnte (in Dream Daddy) einen Charakter erschaffen, der mich an mich selbst erinnert und das hat mir sehr geholfen, in das Spiel einzutauchen.

Seien wir ehrlich: Dating-Games sind selten sonderlich originell oder gar wegweisend. Eher erschreckende Beispiele aus dem Genre dominieren oft die App-Charts, wie wir in einem Artikel über solcherlei Spiele für Kinder feststellen mussten.

Dream Daddy - Wie die heißen Dads das Dating-Genre auffrischen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
Lust auf eine Runde Dad-Pókemon?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dream Daddy lässt euch Pókemon für Dads spielen

Pókemon für Dads, was soll das denn sein? Etwa eine charmante und gleichsam amüsante Anspielung auf einen Klassiker? Ganz genau! Mitten in einem der ersten Gespräche mit dem Traum-Papa Brian ploppt der schwarz-weiße Kampf-Screen der alten Pókemon-Editionen auf. “Welche Tochter ist besser?”, heißt es, ehe ihr mit dem Prahl-Button große Töne über Amanda spuckt und versucht, den hundefreundlichen Dad zu übertrumpfen.

Natürlich bietet das Minigame getreu dem Original auch Items an, etwa einen Verband - um euch zu heilen? Schon einmal während eines Gesprächs nebenbei eine Bandage angelegt? Klingt ein bisschen seltsam und ist es auch - das gibt im Kampf einige Lebenspunkte Abzug für schlichte Schrägheit. GameGrumps Humor zieht sich liebenswert durch das Spiel und bringt euch garantiert zum lachen.

Klischees? Natürlich! (Vorsicht, Spoiler!)

Über allem ist Dream Daddy aber eines: Comedy. Ja, es gibt etliche Klischees im Game, wie etwa die bereits betonte Farbauswahl oder kitschige Charakteristika à la Vampir-Dads, die Särge lieben und Knoblauchbrot hassen. Goth-Papi Damien wirkt wie eine Comic-gewordene Parodie; er ist Yaoi-Fan, trägt dunklen Lidschatten und ist trans.

Dream Daddy - Wie die heißen Dads das Dating-Genre auffrischen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
Erfrischende Parodie: Damien ist ein ganz besonderer Dad
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Moment. Yaoi? Trans? Yaoi ist ein Manga-Genre, in welchem der Fokus klar auf homosexuellen Beziehungen liegt. Überraschung: Die kleinen Heftchen werden zwar nicht ausschließlich, aber hauptsächlich von Frauen gelesen. Damien trägt übrigens auch Brustbinder - schon fällt das Klischee des schwulen Goth-Papas in sich zusammen.

Dream Daddy ist übertrieben, knallbunt und eines der liebenswürdigsten Dating-Games, die ich je gespielt habe. Daumen hoch!