Dreadnought, das neue Spiel von Yager (Spec Ops: The Line) und Grey Box, wird am Freitag in die Closed Beta starten. Teilnehmen könnt ihr daran, wenn ihr eines der Founder Packs erwerbt.

Dreadnought - Neues Yager-Sci-Fi-Spiel startet am Freitag in Closed Beta

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 30/361/36
Dreadnought ist ab Freitag in der Closed Beta spielbar.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Pack "Kopfgeldjäger" kostet 9,99 Euro und gibt euch neben Zugang zur Beta außerdem 500 Grey Box Points, 7 Elite-Status ab Veröffentlichung des Spiels, ein exklusives Kopfgeldjäger-Paket mit Schiffsbemalung, Aufkleber und Abzeichen, zwei Flottenrekrutierungspakete sowie das Heldenschiff Morningstar.

Das Söldnerpaket hingegen kostet 39,99 Euro und gibt euch 3,000 Grey Box Points, 30 Elite-Status ab Veröffentlichung des Spiels, das Söldnerpaket, 4 Flottenrekrutierungspakete und 5 Heldenschiffe (Morningstar (mittelgroßer Dreadnought), Outis (mittelgroße Korvette), Silesia (leichter Artilleriekreuzer), Huscarl (schwerer Zerstörer) und Kali (schwerer Hilfskreuzer)).

Dreadnought

Bei Dreadnought handelt es sich um einen Team-basierten Weltraum-Shooter, in dem man Modi wie Team Deathmatch und Team Elimination bestreiten kann. Jedes der Schiffe verfügt über 4 austauschbare Module, wodurch sie entsprechend individualisiert werden können.

Ein Dogfight-Titel soll Dreadnought laut den Machern allerdings nicht sein, zumal der Spielablauf vergleichsweise eher langsam vonstattengeht. Ansonsten soll das Spiel für jedermann schnell zugänglich sein – erst auf PC, später vielleicht auch auf Konsolen.

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)

Dreadnought erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.