Die Kickstarter-Kampagne zum geplanten Film Dragon’s Lair: The Movie wurde gestoppt, da diese am Ende doch nicht zum erhofften Erfolg führte. Von den veranschlagten 550.000 US-Dollar kamen 241.000 Dollar zusammen.

Dragon’s Lair: The Movie - Kickstarter-Kampagne zur Spielverfilmung gestoppt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 1/81/8
Das Spiel selbst erinnert schon an einen Animationsfilm.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vorbei ist es mit dem Projekt jedoch noch nicht, wollen die Macher doch eine neue Crowdfunding-Kampagne starten – diesmal bei Indiegogo. Losgehen soll es dort am 1. Dezember – genaue Details sind erst an dem Tag zu erwarten.

Hinter dem Projekt stehen die Original-Schöpfer Don Bluth und Gary Goldman, die einen Animationsfilm auf die Beine stellen möchten und bereits vorher an derartigen Projekten arbeiteten. Darunter The Secret of NIMH, Feivel, der Mauswanderer, In einem Land vor unserer Zeit, Charlie – Alle Hunde kommen in den Himmel und Anastasia.

i]"Das Spiel hat eine extrem loyale Fangemeinde – geschätzt Millionen und mit jeder Generation wurden es noch mehr. Und nach 30 Jahren verkauft sich das Spiel noch immer, als App für Smartphones Tablets und PCs"[/i], heißt es.

Spielverfilmung würde 70 Mio. Dollar kosten

Und genau diese Fangemeinde soll nach einem Film förmlich gebettelt haben. Dass 550.000 Dollar für eine solche Spielverfilmung jedoch nicht ausreichen, dürfte klar sein. Mit dem Geld will das Team einen Pitch und einen Teaser erstellen, um an potentielle Investoren heranzutreten.

Hier erhofft man sich schließlich einen Zuschuss von 70 Millionen Dollar, um das Projekt realisieren zu können. Somit bedeutet eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne also noch lange nicht, dass es auch zu der Umsetzung kommen wird.

Zur Kickstarter-Kampagne

Bilderstrecke starten
(24 Bilder)