Capcom kündigte über die japanische Famitsu mit Dragon’s Dogma Quest ein exklusiv für die PlayStation Vita erscheinendes Rollenspiel an, das mit einem Free2Play-Modell ausgestattet ist und nur online gespielt werden kann.

Könnte das vielleicht doch darauf hindeuten, dass Capcom mit Sony einen Exklusivdeal hat? Schließlich heißt es laut derzeitigen Gerüchten, die PlayStation 4 bekomme Dragon's Dogma 2 exklusiv, die Xbox One dürfe sich hingegen auf D3AD RISING freuen.

Jedenfalls steckt hinter Dragon’s Dogma Quest letztendlich nicht das, was die DD-Fans erwarten dürften. Es ist vielmehr ein Spin-off, das auf 2-D-Schlachten setzt, in denen man wiederum nicht direkt einen Helden steuert.

Stattdessen befehligt jeder Spieler eine Gruppe bestehend aus vier Charakteren und erteilt diesen Befehlen, schaut den Kämpfen zu und handelt entsprechend. Es ist also vielmehr ein Rollenspiel-Strategie-Taktik-Mix.

Mehr als 150 "Jobs" für die Charaktere wird es geben, während diese mit der Zeit im Level aufsteigen, Nebenmissionen erledigen und Dörfer sowie Dungeons erkunden. Spielt man mit einem Freund im Koop-Modus, befinden sich auf dem Schlachtfeld insgesamt acht Charaktere (jeder Spieler übernimmt eine Gruppe).

Was man von dem Free2Play-Modell erwarten darf, ist bislang noch unklar. Ebenso ist nicht bekannt, ob und wann Dragon’s Dogma Quest ebenfalls außerhalb Japan erscheinen wird.

Dragon’s Dogma Quest erscheint demnächst für PlayStation Vita. Jetzt bei Amazon vorbestellen.